An Bertold Brecht

Bild von Peter 5
Mitglied

Wannkst du,,, in der Seele schwankst.,.,
Und dich tragen Kirchenglocken,.,.
Dank du findest,,.-wo du dankst.
Unter eiseskalten Fllocken!

Schön du, in der Narrheit schön.,.!
Und dich trägt der Winternebel.,.
Hin zum Nordwind, weg vom Föhn.,.
Dort wo liegen Marx und Bebel!

Kein Mann ist frei, wenn er gefangen ist!

Veröffentlicht / Quelle: 
--,

Mehr von Peter Hort lesen

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

25. Aug 2020

Tolles Gedicht ! Echt !
Nur dem BERTOLT wird es schlecht.
HG Olaf