Vorbei

von Marc R
Mitglied

Schlaf,der mich ganz langsam mordet
in der Dunkelheit der Nacht
bettet mich auf Mondenschein
hat mich zum Sterben hergebracht

Mein Leben verglüht im Sternenlicht
rot fließt das Sein aus meinem Leib
in den Kratern des Mondes versinke ich
gemordet,zerstört von des Todes Weib

In den toten Körper kehrt Ruhe nun ein
und ich sehne den Schlaf herbei
zu Erde ich werde,als Leuchten ich schein´
am Himmel vergessen,vermodert,vorbei

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Marc R online lesen