München – im Hotel

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Portier! Ein Doppel-Zimmer! 4 Personen!
Personen? – Auf jeden Fall: WIR wollen wohnen …
ICH an der TÜR?! Voll lächerlich!
DER Zug ist höchstens was für DICH …

Das Fenster AUF! Welch eine HITZE!
Ich tropfe schon – mein Gott, ich schwitze …
Das Fenster ZU! Und Heizung AN!
Damit man überleben kann …

Der Kühlschrank OFFEN?! Idi-o-tie!
Ein wenig Frischluft schadet NIE!
BLUMEN?! Kann ich gar nicht leiden –
Das Grünzeug sollte streng man meiden …

Mütze und Schal?! Was DER Quatsch soll?!
ICH find den MINUS-Grad grad toll!
Eiszapfen – direkt am Bett –
Wirken nicht bloß optisch nett …

Dies alles lief wenig perfekt –
Drum ist man eilends ausgecheckt:
Wohl drohen laufend solche Pleiten –
Hier, im „Hotel Vier Jahreszeiten“ ...

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

26. Apr 2017

Dann doch lieber ins Hotel "Zur Sonne"
dort ist er Aufenthalt die reinste Wonne...
Liebe Grüße
Soléa

26. Apr 2017

DAS findet nur der Sommer gut -
Die andern 3 packt dort die Wut ...

LG Axel

27. Apr 2017

Bei 4 Jahreszeiten, die gleichzeitig in einem Hotel sind
kann man wirklich von Überbelegung sprechen!

LG Alf

27. Apr 2017

Der Klimawandel haut voll rein -
Drum checken die so planlos ein ...

LG Axel