Drache(n) – in einem Aufzug

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Drache lief (schwenkte sein Schild)
Über die Straße – schrie (wie wild):
Ab heute wird groß demonstriert!
Höchste Zeit, dass was passiert …

Wo bleiben Sonja, Gustl, Torben?
Ach ja – die sind längst ausgestorben …
DAS ist des Menschen Schuld! ALLEIN!
TREPPENSTEIGEN! Hundsgemein …

Drum fordre ich: HER MIT DEM LIFT!
(Wer Feuer speit, raucht auch – bekifft?)
Schmal sind die Stiegenhäuser! Sehr!
Und wir Drachen sind sauschwer …

„Stufen“?! Was weiß dieser HESSE?!
Drachenfeindlich! Halt die FRESSE!
Wer EINEN DRACHEN STEIGEN LÄSST -
Der gibt uns endgültig den Rest …

Zwar war die Drachen-Demo klein -
Doch inhaltlich schlug stark sie ein;
Ganz gleich, ob solch ein Viech da wohnt -
Es blieb kein Treppenhaus VERSchont …

[Im Mega-Aufzug steht zu lesen:
„Für EINEN Drachen – 100 Menschenwesen“]

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

26. Nov 2016

Hesse durfte die Stufen erklimmen.
Dem Drachen im Aufzug mag das nicht gelingen.
LG Monika