Erdeheilend Klang

Bild von Esteva Hara
Mitglied

Lass die Blicke schweifen weithin übers Feld
Und du kannst erkennen was der Erde fehlt
Hörst die Bienen summen und den Vogelsang
Ist für dich ein stiller erdeheilend Klang
Arme hoch gen Himmel weit streckst du dich aus
Spürst das Universum als dein Jetztzuhaus
Atmest Duft des Frühlings wie ein nährend Schwall
Ahnst ein winzig Staubkorn bist du nur im All
Schaust die Welt kopfüber schon wird dir bewusst
Dass der Mikrokosmos pocht in deiner Brust
Weißt das ferne Toben nicht dein Seel verbrennt
Fühlst dich frei und raumlos just in dem Moment

Esteva Hara 26042020

Rezitation:

Rezitation: Jetzt vollständiges Audio von Esteva Hara
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

27. Apr 2020

Ja, was soll ich sagen?!
"Sehr gut!", denke ich...

LieGrü
Alf

27. Apr 2020

Raumlos fühlt nur jener, der im Ich nicht ist,
Nicht verlorn in Dingen, sondern nur: Du bist!

Herzliche Grüße
Ella

27. Apr 2020

Hallo Ella, ich verstehe den Zusammenhang nicht. Wer ist in den Dingen verloren?

27. Apr 2020

Oh, da habe ich wohl zu sehr verdichtet, liebe Esteva.
Ich meinte, dass jener, der sich in Dingen oder an Dinge verliert (Dinge auch im Sinne von Konzepten) , nicht raumlos ist oder sein kann, sondern dass das Raumlose in uns schlicht und einfach das "Ich bin" ist, oder wie in diesem Falle das "Du bist".
Beispiel : Wenn ich sage, ich bin Mutter, dann entspreche ich dem Konzept der Mutter und bin daher nicht mehr raumlos. Ich nehme den eingegrenzten Raum des Konzeptes "Mutter" ein. Sage ich aber nur, ich bin, ist damit das Sein, das Leben, die Existenz an sich gemeint, die raumlos ist, im Sinne von formlos.
Oh je, ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken.

Herzliche Grüße
Ella

27. Apr 2020

Liebe Ella, danke für deine Erklärung. Recht komplizierte Gedankengänge. Bei mir ist raumlos = zeitlos mit allem verwoben sein. LG Eve

27. Apr 2020

So unterschiedlich kann empfunden werden. Das finde ich sehr interessant, liebe Esteva.

Liebe Grüße
Ella

28. Apr 2020

Ja, und weil so unterschiedlich empfunden wird und sich meist nicht schlüssig darüber ausgetauscht, gibt es so viele Missverständnisse auf der Welt. Die wenigsten Menschen äußern sich zu meinen Texten, geschweige, dass sie sie hinterfragen. Danke Ella. Herz-lichte Grüße Eve