Manchmal hab ich auch so ein Klingeln

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Wie?! ‘ne TÜR?! Auf MEINER Couch?! –
Herr Doktor! Helfen Sie mir! Autsch! –
Privatpatient, wie just ich seh ... –
HERR DOKTOR! MIR TUT ALLES WEH!

Die UNGEWISSHEIT macht mich fertig!
Der Zu-Stand scheint echt widerwärtig ...
„DIE TÜR GEHT AUF“ – aber WOHIN?!
Liegt in der WANDERSCHAFT mein Sinn?!

Auf die NERVEN?! Doch auf SCHALKE?!
Ob ich wohl weich auf WOLKEN walke?!
„DIE TÜR GEHT ZU“ – freilich: ZU WEM?!
Zu BRUCH?! Das wär unangenehm ...

Bin EIN MAL bei Max Bruch gewesen:
Der scheuchte mich! Mit einem Besen ...
Er hatte nämlich komponiert –
Die Störung hat ihn echauffiert ...

Geh ich zu SCHNELL?! Welch ein Theater!
So ging ich eben zum PSYCHIATER ...
Mein Leben ist nie ABGESCHLOSSEN!
Das macht VERKLEMMT! Dazu verdrossen ...

(Setzt der mich einfach vor die TÜR!
Borchert-mäßig! MICH vor MIR ...)
[Die Klappe soll ich halten?! Blöd:
Weil dann die Zeitung kaum reingeht ...]

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Axel C. Englert online lesen

Kommentare

28. Jul 2018

Bloß niemals - Mensch - die Klappe halten!
sonst ist die Zeitung leer in allen Spalten

LG Alf

28. Jul 2018

Hast du DAS Krause mal lesen lassen?
Sie könnte wie ich, darüber herzlich lachen …

Liebe Grüße
Soléa