Was falsch ist

von Alf Glocker
Mitglied

Der Falsche merkt die Falschheit nicht, die er verbreitet,
er hält sich doch nur für angepasst und ach so gut!
Er weiß noch nicht mal, wozu er die Unschuld so verleitet,
er zählt sich gerne zu der ausgesuchten Höllenbrut,
die, ohne es zu wissen, auch über eigne Leichen geht!

Was man für Menschenfreundlichkeit und Toleranzen hält,
das bringt die dumme Welt zu ihrem, leider, frühen Fall.
Doch wenn sich dann die Wahrheit nackt dazu gesellt,
dann hört man allerorten diesen ganz brutalen Knall:
Und das ist alles, was der Durchschnittsmensch versteht.

So schleicht sich Falschheit ein, in die vertrackten Klassen,
die nicht zu denken wagen, was doch logisch ist ...
daß dieses Monster „wilde, zügellose Menschenmassen“
mit Begeisterung am Ende nur sich selber frisst!
Das ist es doch, um das die ganze Welt sich dreht!

Das zu bestreiten, nicht zu handeln, es zu dulden, ist fatal!
Man kann es doch nur falsch und „Falschheit“ nennen!
Der Pfad der Tugend ist für Falsche gar nicht schmal -
weil sie auf Autobahnen, voll verzückt ins Unglück rennen!
Man nennt es dann, total naiv: „Vom Wind verweht!“.

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

28. Dez 2016

Dieser Text wirkt richtig hart -
Doch ist die Wirklichkeit kaum zart ...

LG Axel

Alfred Mertens
28. Dez 2016

Die Unbequemlichkeit des Denkenden,
ist wohl der eigenen "Inflation" geschuldet,
vom geistigen Versenkenden,
wird heutzutage viel erduldet !
Da muss man durch, mit großem Knall,
sonst kommt der Kult dabei zu Fall !