Die Scharte – ausgewetzt

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Hase dachte sich: NA WARTE!
Gern spricht man von der „Hasen-Scharte“ –
Solch Scharten dienten stets zum Schießen!
Das werde scheußlich ICH genießen …

Der Jäger kam (der böse, harte) –
Der Hase nicht mit Kugeln sparte ...
Das Langohr legte um den Riesen –
ICH lass mir Ostern NICHT vermiesen!

Drum: Siehst den Hasen du im Garten –
Bedenke schlau die Hasen-Scharten!
Hau Lampen nimmer in die Pfanne:
Sonst ruhst auch du unter der Tanne ...

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

29. Mär 2017

Der Hase schmeckt auch gut aus Schokolade,
viel besser noch als mausetot in Remoulade.
Sehr lustig, Axel, nun der Jäger ruht unter der Tanne:
Der Osterhase haute ihn im Garten - in die Pfanne.

LG Annelie

29. Mär 2017

Scheint manch ein Rammler auch gefährlich -
Er bleibt zu Ostern unentbehrlich ...

LG Axel