Wenn der Wecker nie mehr klingelt

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

KEIN SCHWEIN DAHEIM! Verduften Sie!
Um SECHS UHR! MORGENS! Idiotie ...
Eben träumt man adrett im Bett –
Schon wieder Klopfen! Leck mich! Fett!

Dass keine Störung frech passiert,
Hab ich den Wecker froh kastriert ...
Das Telefon! Fliegt in den MÜLL!
WEIL ICH ENDLICH SCHLAFEN WILL!

WIR wollen schlafen – ganz korrekt:
Der Plural macht mich/uns perfekt ...
Ständig der Krach! Von jenen Spinnern –
Kaum können wir uns noch erinnern ...

Kein Mucks?! Fein still?! Beinah suspekt!
(Erinnerungen werden oft geweckt ...)
[WAS?! Ein HUND?! In UNSERM BETT?!
Der‘s Aufwecken nicht gerne hätt?!]

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

29. Aug 2018

Geweckte Erinnerungen machen Freude -
Vor allem die, die ohne Reue …

Liebe Grüße
Soléa

29. Aug 2018

Ja - nur den Erinnerungen halt nicht:
Niemals ein Schläfchen - ewig die Pflicht ...

LG Axel

29. Aug 2018

Du hast "den Wecker froh kastriert" -
nicht der Vorgang, sondern die Zeile
ist herrlich axelhaft, also hochwitzig!
LG Uwe

29. Aug 2018

MEIN Wecker ohnehin nie klingelt -
Frau Krause hat ihn mal umzingelt ...

LG Axel