Erinnerungen ✓ Gedichte zum Thema / Schlagwort

empfohlene
von Joachim Ringelnatz
von Joachim Ringelnatz
von Joachim Ringelnatz
neue
von Manfred Peringer
von Robert K. Staege
von bernd tunn tetje
die schönsten
von Monika Laakes
von Volker Harmgardt
von Willi Grigor
von Monika Laakes
Mitglied

Huckepack,
einfach nur so
- als Dreikäsehoch -

von Volker Harmgardt
Mitglied

Ich gehe durch die Nacht
und keiner geht mit.
Der…

von Willi Grigor
Mitglied

Bin gesegelt
viele Male
nicht auf Wasser -
bei…

von Volker Harmgardt
Mitglied

Im Spätsommer
unterwegs in die Heimat -
Lektionen in…

von Ella Sander
Mitglied

Es gab drei Sorten Brot:
weißes, schwarzes und semi.

von marie mehrfeld
Mitglied

Habichtswald.
Lange her.
Hör Hornissen brummen,

von Volker Harmgardt
Mitglied

Unter der Brücke
liegt ein verzweifelter Mensch
mit…

von Joachim Ringelnatz
Bibliothek

Ich war nicht einer deiner guten Jungen.
An meinem…

von Volker Harmgardt
Mitglied

Ein Sommermorgen -
Hauch eines sanften Windes,

von Ella Sander
Mitglied

Wenn ich als Kind durch Wälder streifte,
War jeder Forst ein…

von Monika Jarju
Mitglied

Mit dem Ozeandampfer aus Zigarettenschachteln
fuhr ich stolz…

von Monika Laakes
Mitglied

In Händen, ihr Brief.
Schwarze Buchstaben.
Zentimeter…

von marie mehrfeld
Mitglied

gutes Geschirr für Jedermann, dermaleinst,
so blumig…

von marie mehrfeld
Mitglied

Begegnung der unvermuteten Art an unserer alten Kreuzung nach sehr…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Frau Krause? Bin ich ganz bescheuert?
„Klar sinse det!“ -…

von Annelie Kelch
Mitglied

Noch liegt Tau auf dem grünen Gras der Deiche;
die Kastanie…

von Angélique Duvier
Mitglied

Vor Rührung gerüttelt,
tränendurchschüttelt,
finde ich…

von Monika Laakes
Mitglied

Traumbild, raubst den Schlaf.
Frühlingsdüfte betören.

von marie mehrfeld
Mitglied

zwar warst Du streng, ganz prinzipiell, so war die Zeit,

von Volker Harmgardt
Mitglied

Mit Kinderhand hab`ich
den Schnee geformt
und liebte…

von Uwe Röder
Mitglied

Verlorenes,
es komme
oft in dich
zurück,

von Volker Harmgardt
Mitglied

Wir sind uns nichts schuldig, aber auch nicht das Geringste…

von Uwe Röder
Mitglied

In Stille ruht
in dunklem Blau
das weite
Land.…

von Angélique Duvier
Mitglied

Mein alter Teddybär
sitzt schweigend
auf dem Dachboden…

von michael helfen
Mitglied

der anlass nichtig
eine reise
was geschah doch wichtig…

von Monika Jarju
Mitglied

Unter dem müden Oberlicht
spannte der Mann den Trenchcoat…

von marie mehrfeld
Mitglied

noch ist Sommer und Hoffnung, und ich erzähl’ Dir, was war, bis…

von Ella Sander
Mitglied

Ich wurde nicht gefragt,
ob mir das Essen schmeckt,

von Annelie Kelch
Mitglied

Einmal, mein Herz schlug im dreizehnten Sommer,
hielt ich…

von Katharina Dotzki
Mitglied

Manchmal denke ich an die Zeit zurück
Als Du damals noch da…

von Volker Harmgardt
Mitglied

In Erinnerung an Rolf Dieter Brinkmann (1940-1975)
"Bei…

von marie mehrfeld
Mitglied

ein Wispern war, von Sonne satt, ein Raunen gar vom Tage matt,…

von Annelie Kelch
Mitglied

J 'ai visité Paris
la cité de beauté
des artistes…

von Willi Grigor
Mitglied

Es roch nach Sommeranfang,
es roch nach Gras.
An einem…

von Soléa P.
Mitglied

Warmer Wind weht durch den Abend
haucht ein sehnsuchtsvolles…

von Joachim Ringelnatz
Bibliothek

Meine frühe Kindheit hat
Auf sonniger Straße getollt;

von marie mehrfeld
Mitglied

Zuneigung
offen zeigen,
kichern und flüstern,

von Enrico Buchta
Mitglied

Als ich noch jung und durchtrainiert
hab ich so manches Land…

von Angélique Duvier
Mitglied

Warum?
Aus Angst und Scham,
aus Kummer und Gram?

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Kindertage Himmelblau

Kindertage Himmelblau

von Soléa P.
Mitglied

Das Bild in meiner alt gewordenen Hand,
lässt mich von dir…

von * noé *
Mitglied

Beständig war sie, deine Art,
verlässlich, ernst und klar,…

von Britta Pelü
Mitglied

Oder sind es die von Ur-ur-Ahnen,
die Ihr Eure Bilder in…

von Olaf Lüken
Mitglied

Blinde erklären mir den Sinn der Farbe.
Taube, die genaue…

von marie mehrfeld
Mitglied

Bei uns auf der Gass’ klang oft der Gesang vom Schorsch, dem…

von Annelie Kelch
Mitglied

Die Toten schlafen längst in ihren Gräbern,
indes ich träume…

von marie mehrfeld
Mitglied

Klopfen an heimlichen Türen, sich drohend senkende Klinken,…

von Volker Harmgardt
Mitglied

Der leichte Windhauch
über den Gräbern der Ahnen -
ein…

von Angelika Zädow
Mitglied

Erinnerungen fluten
durch Herz und Verstand
in die…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Damals, es ist als wäre es erst gestern,
um uns rauschten…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Im Schatten ausrangierter Glocken
Nisten noch immer nur…

von Soléa P.
Mitglied

Rote Rosen – gehalten im Arm,
Blüten erzählen von Momenten…

von marie mehrfeld
Mitglied

himmelblau wachsame Augen, wissende Seen mit Tiefen,
weiß…

von Soléa P.
Mitglied

Wie schön du doch gewachsen bist –
keine Falschheit zu…

von Monika Jarju
Mitglied

Das Haus
aus Lehm gestampft
ein Zaun aus…

von Olaf Lüken
Mitglied

Sturmgepeitschte See.
Rastlos, rau.
Wiegende Wogen…

von Willi Grigor
Mitglied

Und *hier ist der Platz, wo der Kuckuck rief,
die Mädchen…

von Annelie Kelch
Mitglied

Großer edler Bruder.
Leer nun die neue
Auffahrt unter…

von Soléa P.
Mitglied

Rückblickend gesehen, war das Jahr so lala.
Wie so oft wurde…

von Willi Grigor
Mitglied

Weißt du noch, damals,
als das Schicksal uns führte

von marie mehrfeld
Mitglied

Beim frohen Gang durch meinen Wald, die Hände bunt noch vom…

von marie mehrfeld
Mitglied

Die Kartoffeln in der Schütte sind verschrumpelt, treiben aus,…

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Wie einer
Rosenblüte samtig Weichheit
Sonnenblume…

von Ralf Risse
Mitglied

Im aufmerksamen Lächeln –
die Kraft in deiner Ruhe
gab…

von Walter W Hölbling
Mitglied

waren die zeiten
als kurze wanderungen
dir neue welten…

von Soléa P.
Mitglied

Es war einmal vor langer Zeit
im Bücherregal ein Wälzer…

von Eva Klingler
Mitglied

Achenweg Nummer sieben
das blecherne Schild
ist…

von Joachim Ringelnatz
Bibliothek

Ich werde die Stunde nie vergessen,
Die wie ein Sternfall…

von Ella Sander
Mitglied

Schneeflocken, zerbrechlich zart, huschen
vergnüglich aus…

von Annelie Kelch
Mitglied

Mich zurückträumen -
in unbegrenzte Weiten,
als die…

von Monika Jarju
Mitglied

Mir fährt die Bahn durch den Kopf,
gesiebte Erinnerungen…

von Soléa P.
Mitglied

Idyllisch die Gräber in Reih und Glied liegen,
Kreuze in…

von Annelie Kelch
Mitglied

Grün war mein Blick - wanderte über die Elbmarsch mir stets voraus…

von Manfred Peringer
Mitglied

die landzunge streckt sich noch immer weit hinaus ins meer

von Joachim Ringelnatz
Bibliothek

Warum sie sich wohl ans Fenster stellen,
Wenn unten der Alte…

Seiten