Unter der Brücke

von Volker Harmgardt
Mitglied

Unter der Brücke
liegt ein verzweifelter Mensch
mit ganzem Hab und Gut,

eine Katze versucht ihn
schnurrend zu ermuntern.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

20. Apr 2017

Es gibt so viele, die unter Brücken liegen,
und nicht nur, wegen der Intrigen,
die ihnen angedichtet werden,
ihr Innenleben gleicht dem Sterben.

29. Apr 2017

Hallo Alfred,
ich habe Deinen Kommentar leider erst
heute in Dänemark gelesen und er ist
in vier Zeilen komplett treffend !
Es gibt wie im Leben, immer zwei
Seiten einer Medaille. Die eine ist
positiv besetzt, die andere negativ.
Und manche Menschen kommen
aus dem Negativsog nicht raus.
Kämpfen dagegen an und verlieren
meist. Sehen sich aber nicht als
Verlierer.
Dann sind bei den Berbern einige
Begleiterscheinung, wie Alkohol,
Lebenskrisen, keine Arbeit, keine
Wohnung etc., die übliche Abwärts-
spirale, die nicht oder nur sehr wenig
aufgehalten werden kann.
Das Ende ist meist unter der Brücke
oder in der Psychiatrie oder oder.........!
Das Bild ist düster.
Ich spreche, wenn ich in Hannover bin,
öfter diese Leute an und diskutiere und
gebe auch mal ein Essen aus.
Das ist eine gute Basis, um die Menschen
ernst zu nehmen.
Nun möchte ich aber schließen und grüße
Dich aus dem hohen Norden Europas,
Volker

13. Dez 2017

Danke an die Obdachlosen-Zeitung " Asphalt " in Hannover
für jene direkte Kontaktaufnahme und gezielten Worte zu
meinem Text !
Sie sollen demnächst im Boten veröffentlicht werden.
Das gefällt mir auch ohne Honorar !
Für solche Aktionen bin ich zu haben und
die unterstütze ich mit ganzem Herzen.
Gruß an alle nichtseßhaften und gestrauchelten Literaten !
Euer, Volker

13. Dez 2017

Für diesen großen dichterischen Gedanken
werden Dir nicht nur die Berber danken.
Ohne offene Augen und auch Ohren
wär' uns're Menschheit längst verloren.

Grüße von Ekki

30. Dez 2017

Hallo Ekkehard,
Deinen Kommentar zu meinem Vers "Unter
der Brücke " habe ich erst heute zur Kenntnis
genommen. DANKE !
Deine Reimkunst erstaunt mich dauerhaft wieder
und es macht Spaß Deine Zeilen zu lesen.
Jetzt aber, allerbeste Grüße und Wünsche zum
Jahreswechsel.
Bleib so kreativ wie immer und so Gott will,
lesen wir uns in 2018,
Volker