3. „Intelligentes“ Gedicht

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Du kommst durch die Konfi-Türe herein
und legst dich gleich auf den Hek-Tisch.
Das ist vielleicht ein Augen-Schmaus …
auch für A und B und andere Kon-Sorten,
mit denen man nicht genug vor- aber
auch nachsichtig zu sein Brauchtum!

Du bist da und du nimmst die Mütze ab,
dafür setzt du das Kaffeewasser auf,
drehst dich um deine eigene Achse
und rufst alle Scheinheiligen mit dem
Telefon an, damit sie uns absichern,
gegen die Vettern aus Dingsda und bums.

Du betrachtest dich mehr als relativ,
hoch 3, abzüglich der Dien-Norm, die
ausschließlich von Vorgesetzten, für
Vorgesetzte angewandt wird, jedoch
nicht gültig bleibt, wenn wir erst einmal
erkannt haben, wie schnell man uns: weg!

Streng genommen ist nicht leicht gelacht,
aber nirgendwo jammert man auf einem
höheren Staatsniveau als dort, wo man
ein Ixx für ein Uhh verkaufen kann, sobald
auch wirklich niemandem danach ist, der
jederzeit wegrationalisiert werden kann!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Acryl auf Leinwand
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

05. Dez 2020

Wer mit Scheinheiligen telefoniert,
der hat alles oder nichts kapiert …

Liebe Grüße
Soléa