Brautkraut bleibt Blaukleid?

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Brautkleid war es gründlich leid:
HEUT als KLEID? Du LIEBE Zeit!
Zumal vor jener blöden Braut
Mir seit langem heftig graut!

Apropos „Zeit“ – ein Blaukraut war
Grad unzufrieden: Ist doch klar!
Ja, wenn ich ein Rotkohl wär –
Wär mein Leben halb so schwer…

Warum müssen wir WIR bleiben?
Weil IDIOTEN so was schreiben?
Dass Brautkleid, samt Blaukraut
Veränderung sich nimmer traut?!

[Das Brautkleid schulte daher um –
Ging als „Tischtuch“. Gar nicht dumm!
Stocksauer, wie das Blaukraut war –
Ward bald es Sauerkraut! Fürwahr…]

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

30. Jan 2016

Zum Schmunzeln. Sehe obendrein darin eine geglückte Metapher für Eigenbestimmung.
LG Monika

06. Feb 2016

Und auch die Braut, vom Kleid verlassen,
begann ihr Leid schon bald zu hassen.
Sie wurde sauer, wie das Kraut:
"Ach! Hätt ich bloß mich nicht getraut!"