Dein Angesicht

von Uwe Röder
Mitglied

Schon ewig lang nicht hatte Gott
sich auf der Erde blicken lassen.
Hatte er es fast vergessen,
welche Dinge es dort gibt?

Bäume, Wiesenauen, Flüsse,
Düfte, Sinfonien, Gedichte,
das Schönste sammelt er erstaunt
in seine großen Taschen.

Nicht für sein Herbarium
und auch nicht für sein Album,
sondern für das Schaffen
eines einzigen Gesichts.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

30. Jan 2016

Auch das
ist wahr:
wie immer fein,
ein Axel-Kommentar!

LG Uwe

18. Feb 2016

Und die Stärkung aus Kohleminen?
Danke, mein lieber Alfred,
dir ein herzliches Glück auf!