Armes Ego

von Marcel Strömer
Mitglied

Ich leb in einer Egowelt,
wo oft das Herzblut fehlt,
weil meist das Geld nur zählt,
denn jeder der nach oben schnellt,
so wie die schwarze Wolke,
die sich über alles stellt,
noch größer und sein eigner Held,
ein Stern, ins falsche Licht gerückt,
für kurze Zeit vielleicht
den Raum erhellt,
und doch nicht sich als Sonne zählt,
die aus sich selber strahlt,
die Liebe wählt,
bleibt dieser Mensch wie Niederschlag,
aus Lüge, Trug und List,
der dann am Ende trotzdem nur
wie Regen hilflos niederfällt.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Marcel Strömer online lesen

Kommentare