Annette, ne nette Antenne

Bild von axel c. englert
von Axel C. Englert
Mitglied

Eine Antenne – welche „Annette“ hieß –
War zwar OBENauf – doch fühlt’ sich mies!
„Dank“ Kabel und durch Satellit
Machte rapid sie Abstieg mit!

So dünkte sie sich nutzlos, schwach –
Stand ganz verloren auf dem Dach ...
Doch dient sie heut als Lebens–Retter!
Und schützt vor Blitzen. (Bei Un–Wetter …)

Die Satelliten–Schüssel (hochmodern)
Hält gern sich von Gefahren fern!
Dazu als Vogel–Ruhe Platz:
Gibt’s für Annette NICHT Ersatz!

(Nutzlos? Wertlos? Gibt es nicht!)
[Außer – man nimmt dies Gedicht …]

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Buchempfehlung:

Image of selbst VERS tändlich: Gereimtes und Gedichte
Autor: Axel C. Englert
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (2015)
Binding: Taschenbuch, 212 pages

Kommentare

04. Feb 2015

Mit Wurst schmeißt mancher nach dem Schinken,
auch hier wieder Vergleiche hinken:
"Wertlos" als Hinweis auf "dies Gedicht"?
Das stimmt doch hinten und vorne nicht!
Wollte der Dichter nicht Komplimente sammeln,
er ließe Annette auf dem Dach vergammeln!

04. Feb 2015

Vollwert ist dies Antennenspiel,
es hat Verstand und auch Gefühl

LG Alf

07. Okt 2015

Danke für den Kommentar!
"Der" Noé jedoch, SIE war
Doch immer schon ein weiblich Wesen:
Mit Schreibtalent! (Da lohnt das Lesen...)

LG Axel

30. Sep 2016

Selbst mit 3 Schüsseln auf dem Dach -
Das Programm bleibt einfach schwach ...

LG Axel

30. Sep 2016

In der DDR
war es für Annette schwer
denn nach Westen gerichtet
wurd ihr Besitzer vernichtet.

Drum war er kein Schuft
nahm er ihr die Luft,
er sperrte sie unters Dach
Annette hielt den Osten wach.

LG Micha

Neuen Kommentar schreiben