Das tätige Gewissen

Bild von Alf Glocker
Bibliothek

Wolfsähnliche Naturgesänge –
ich befinde mich im Schweben.
Romantik zieht, in ganzer Länge,
und sie weist mir ihre Streben.

Vieles blüht und ist verhaftet,
auf der Linie der Erfüllung,
die der kleinste Geist verkraftet –
Venus harrt schon der Enthüllung.

Dampf aus vielen weißen Quellen
schießt den Lebensweg empor –
über allen leichten Schwellen
tritt der Geist im Licht hervor.

Und du bist in dir gefangen,
hisst die Fahne der Befreiung,
ohne lüsternes Verlangen –
ohne die Verlust-Kasteiung.

Throne! Sei ein Lichtkristall!
Freue dich am hellen Wissen,
sei des Wohlstands Widerhall –
durch ein tätiges Gewissen.

©Alf Glocker

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Interne Verweise

Kommentare

31. Jan 2015

Ganz gewiss hier - in der Tat -
Das Lesen sich gelohnt doch hat!
LG Axel

31. Jan 2015

Auch ich hab es gern gelesen und bin von Bild und Zeilen beeindruckt!
LG Yvonne

31. Jan 2015

Reinigend wirkt weißer Dampf,
löst mit Verkrustung auch das Leid.
Mit der Reinheit dies' Gesangs,
machst du Herzen froh und weit.

Über allem leichten Schwellen,
und mit wissendem Gewissen,
darf man auf das Helle zählen,
ja, selbst Küssen auch genießen.

01. Feb 2015

meinen Dank an meine Freunde!
LG Alf