Die Räuber (Teil 2)

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Soeben hab ich festgestellt:
Aus meinem Portemonnaie fehlt Geld!
Verschwunden ist die Armbanduhr –
Auch vom Besteck gibt's keine Spur!

Krause oft zwar nach mir haut –
Doch NIEMALS hat sie was geklaut!
Wenn sie gern auch nach mir schlägt –
Unterschlagung sie NICHT prägt…

Sicher hat sie viele Fehler –
Aber sie ist NICHT der Stehler!
Im Gegenteil: sie ist ganz lieb –
Sucht für mich den dreisten Dieb…

Für 100 Euro „Finderlohn“ –
Startet sie Groß - Inspektion!
Nach kurzer Zeit: Tumult! Geschrei!
„Stehen bleiben! Polizei!

Uff frischa Tat atappt! Janove!
Et wa die Ampe – diese Doofe!
Det – is eene echte Schlampe!“
Eine AMPE?! Das ist – eine Lampe…

„Ne Stehl – Ampe! Janz klara Fall!
Die haben alle eenen Knall!“
(Die Ampe schult nun um – zur AmpeL!)
[Nur Krause bleibt – der alte Trampel…]

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

07. Feb 2015

Dem Glücklichen schlägt keine Stunde./Den Esser wird er strafen, den Schläfer lässt er schlafen.
Ein reines Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen.
Dem Ehrlichen Herzen öffnen sich selbst Steine.
Ehrlich währt am längsten.
Es ist nichts so fein gesponnen, dass es nicht käm' ans Licht der Sonnen.
Da geht mir ein Licht auf!/Ehre, wem Ehre gebührt!

07. Feb 2015

harharr, "zünftig" sagt man bei uns!

LG Alf

08. Feb 2015

Hätt' Schiller Stehl - Ampen besessen:
Die Räuber könnt' man glatt vergessen!
LG Axel