Ein flammender Appell? – „Appel“ mit ZWEI „L“?!

Bild von axel c. englert
Bibliothek, Mitglied, Moderator

Unterm Hintern mach ich Ihnen
FEUER! Weil Sie dies verdienen …
Ha! Da muss ich flackernd lachen:
BIN DAS FEUER! Nix zu machen …

Rein alphabetisch zeigt sich klar,
Dass FEUER stets VOR FLAMME war!
FEUER war am ANFANG nämlich –
FLAMMEN sind dagegen dämlich!

(So ein Quatsch: „FLAMME UND FEUER“?!
Der Hitzkopp SCHEINT – mir nicht geheuer …)

Mehr von Axel C. Englert lesen

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

05. Nov 2020

Lieber Axel !

Es muss in dir brennen, was du in anderen (Geistern) entzünden willst.
Natürlich kann man auch Öl ins Feuer gießen und sich an deren
Ergebnissen ersprießen.
HG Olaf

05. Nov 2020

Frau Krause löscht ja hier
Tagtäglich mit viel Bier ...

LG Axel

06. Nov 2020

Für meine Flamme brenn ich noch immer:
Wo sie (er)scheint wird's hell im Zimmer …

Liebe Grüße
Soléa

06. Nov 2020

Mir heizt Frau Krause l/saufend ein!
(Im WINTER find ich das ganz fein,
Im Somer müsste es nicht sein ...)

LG Axel

06. Nov 2020

Für manches war ich Flamme und Feuer -
jetzt ist mir alles viel zu teuer!

LG Alf

06. Nov 2020

Mir liegt die Krause auf der Tasche -
Die Frau VERSäuft die letzte Asche ...

LG Axel

08. Nov 2020

Feuer und Flamme - schnell genannt,
und mancher ist schnell ... ausgebrannt.

08. Nov 2020

Was Krause sicher kaum passiert,
Da sie seit Jahren ja pausiert ...

LG Axel