Frischer Schnee

von Alf Glocker
Mitglied

Du bist so herrlich weiß und dünn
und du zergehst wenn ich dich lecke,
du gehst mir nicht mehr aus dem Sinn
und wenn ich etwas in dich stecke…

…dann bist du weich und fest zugleich.
Es ist so schön daß es dich gibt –
dein Anblick macht uns alle reich.
Wer dich erblickt der ist verliebt…

…in deine wunderbare Pracht!
Du zeigst dich her wie ein Versprechen
und manchmal fällst du über Nacht
um jedermann das Herz zu brechen…

…um uns im Innersten zu rühren!
Dann sehen wir dich an und meinen
du möchtest uns zum Spiel verführen,
wir grübeln nach und – ja – wir weinen…

…denn alles was wir sehen ist Schein!
Du hältst der Wärme gar nicht stand –
die Kälte stützt dein ganzes Sein:
Du hast kein Herz, dein Silbersand…

…vergeht und weiß nicht viel vom Leben!
Daß ich so furchtbar auf dich steh,
kann meiner Wirklichkeit nichts geben –
nichts ist so schön wie frischer Schnee!

(c) Alf Glocker

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten
Bearbeitete Fotografie

Buchempfehlung:

536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

30. Dez 2014

Der Schnee, er ist natürlich rein -
(Wegen MIR muss er nicht sein -
Trotz Schneemensch - Füßen, ich gesteh' -
Ich auf Schnee gar ungern steh....)
LG Axel

02. Jan 2015

Ja er ist und bleibt irgendwie Zauberei wenn er übers Land fällt! Vermiss ihn hier, besonders an Weihnachten! LG!