Haltestelle (NICHT verlegen!)

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine alte
Halte –
Stelle
(Leider – war sie wenig helle!)

Wunderte sich: (und das schwer!)
Warum – hält hier keiner mehr?
Früher – konnte kaum ich fassen
All die krassen Fahrgast – Massen!
[Aldi – Massen waren’s nicht!
Werbung fehlt in dem Gedicht…]

Sie hat sich furchtbar aufgeregt:
Wer nennt so was „STILLGELEGT“?
Unsinn! Kann ja gar nicht sein!
ICH und STILL – fiel’ nie mir ein…

Erregt sich Haltestelle, schwer –
Gibt’s bald gar kein Halten mehr!

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,50
116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

08. Apr 2015

Um keine Stelle stets verlegen,
ist Axel hier bei uns zugegen

LG Alf