Insel (Isoliert)

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Insel – namenlos –
Fühlte stets sich einsam bloß!
Diese doofe Redensart!
Dazu das Fragespiel war hart:

Da muss als Insel man sich schämen!
Drei Dinge nur sind mitzunehmen…
Aller guten Dinge sind ja drei?
Alles Quatsch! Man schimpft mich „Ei“!

Ein Ei – Land sollte gar ich sein?
Das find ich ungemein gemein!
Es mag wohl Oster – Inseln geben –
ICH bin NICHT eiförmig! EBEN!

Da schreibt ein Herr Johannes Simmel
(Der hat totalen Festland – Fimmel!)
Dass NIEMAND eine Insel sei!
So ein Pinsel! Sauerei!

Wenn ich freilich EINSAM bin –
Heiß’ ich „SAM“ – nur das macht Sinn!
(Der Wind erzählt’ ihr von Touristen –
Dann – Dasein lieber EINSAM fristen…)

[In Italien kommt Insel als „Isola“ vor:
Drum spricht man auch vom Isola – Tor….]

Hab’ mal VERSucht – wie ER zu schreiben:
(Ich lass’ es künftig lieber bleiben….)

Heinz Erhardt
20.2.1909 Riga – 5. 6. 1979
Komiker, Musiker, Schauspieler und Dichter

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

22. Feb 2015

...und isoliert ist man allein,
darf seine eig'ne Insel sein ...

22. Feb 2015

Die Kommentare sind gut angekommen!
(Per Flaschenpost hierher geschwommen...)
LG Axel