Jahreswechsel

von Corinna Herntier
Mitglied

Das alte Jahr ist weit gekommen,
es hat schon seinen Hut genommen
und geht zur Hintertür hinaus.
Das Neue tritt nun schüchtern ein,
es bringt die Hoffnung mit herein
und ist jetzt Gast in unserem Haus.

Sein Koffer, der fast überquillt,
ist ganz mit Schicksal angefüllt
- wie wird es sich entfalten?
Uns käme Gutes sehr gelegen,
drum - Jahr - bring uns auch reichlich Segen!
„Ja, gern“, sagt es verhalten,

„doch seit bemüht, ihn zu erkennen
und nicht als „Unheil“ zu benennen,
weil ihr den Sinn noch nicht versteht.
Fragt mehr „wozu“ und nicht „warum“.
Im Zweifel wartet lieber stumm
bis euch vielleicht ein Licht aufgeht.“

Das Neue Jahr spricht Weiteres nicht,
es blickt uns an mit Zuversicht
und nimmt uns bei den Händen.
Wenn Klage auch bisher erscholl -
es ist an uns, vertrauensvoll
uns ihm nun zuzuwenden.

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Corinna Herntier online lesen

Kommentare

02. Jan 2015

Auf in den Kampf in den Wogen des Seins, herzlichen Dank liebe Cori! LG! Ich wünsch dir natürlich auch alles Gute dabei!

04. Jan 2015

...Corinna, schau mer mal, was so alles aus dem 2015-ner Füllhorn purzelt, allzu viel Süßes wäre eh nicht gut für die Zähne...- LG Hans

04. Jan 2015

Ja, lassen wir es mal ganz ruhig auf uns zu kommen ... und dann machen wir das Beste draus.
Viele Grüße
Cori