Kentaur (sauer)

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Kentaur -
War schwer sauer!
Bin ohne Power!
Trag’ nur noch Trauer….

Der Kentaur
(Ein Herr Bauer)
Schilderte sein Leid (genauer):
Danach – war ich (etwas) schlauer…

Alles Dreck! Hat keinen Zweck!
Denn – ich bin ein RUATNEK…
HINTEN Mensch – und VORNE Pferd!
Halt nicht – wie’s richtig sich gehört…

(SO schlecht find’ ich die Mischung nicht!
Sie half mir schön doch zum Gedicht…)
[Originell! Auf jeden Fall:
Stets – der Einzige im Stall…]

War einst solch ein Kentaur klein –
Musst’ da sein Papa Pony sein?

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

13. Apr 2015

Suuuper!
Da sieht man mal wieder daß es gut ist auch mal von hinten aufzuzäumen!

LG Alf

14. Apr 2015

Hat das IPAKO ihn getroffen
endlich wohl den RUATNEK,
Beide waren NICHT besoffen,
dienten doch dem gleichen Zweck,
Alf spricht hier was von Aufzäumen,
ich von Denkweisen ausräumen. ;o))
Es ist sicher nicht verfrüht,
wenn man mal was anders sieht.

14. Apr 2015

Nun hofft Herr Bauer (unbeirrt)
Dass er doch noch Landwirt wird!
(Mit Vornamen heißt Bauer „Paul“ –
Da spricht man dann vom Acker – Gaul…)

LG Axel