Kuh – Tipps

Bild von axel c. englert
Bibliothek, Mitglied, Moderator

Oft hört man ja, dass eine Kuh:
In Rage kommt! (Und das im Nu…)
Und zwar – weil hinten etwas sticht!
(Roher Moskito war solch Wicht!)

So angestachelt, ist das Rind
Schwer zu stoppen nur, geschwind…
Statt friedlich kauend brav zu grasen –
Sieht man jenes Rindvieh RASEN!

Exakt DIES war auch jüngst passiert!
(Die Kuh ist förmlich EXPLODIERT!)
Sauste los, in wüstem Wahne –
Hornvieh lief mit Affenzahne…

Zackig ward es jäh gestellt!
WER war bloß der große Held?
(Kl)Ein Moskito war der Star?
Dies erscheint mir sonderbar:

Dass Kühe wild sind ausgebrochen,
Weil Fliegen hatten sie gestochen –
DAVON hatt’ man doch gelesen!
HIER – ist’s umgekehrt gewesen:

Die Mücke hemmte kühn den Lauf!
Mit (kl)einem Piekser! (Hinten drauf…)
Weshalb man (nicht nur im Gedicht)
In DEM Fall von „KUH BREMSE“ spricht!

Spitzenwerte – beim I KUH –
Traut man Rindviechern kaum zu….

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

30. Jun 2015

Deine Gedankengänge kann auch niemand bremsen ;-)

LG Micha

30. Jun 2015

Kuh-rios und interessant!

LG Alf

30. Jun 2015

Die Kommentare bremsen nicht!
(Passen gut zu dem Gedicht...)

LG Axel

02. Jul 2015

Axel danke sag ich gern und send die Grüße dir mein Stern! LG!