Minnegedicht | Gedenke meiner Mutter

Bild von MojoMD
Mitglied

Meine Mutter, ich lag an deiner Rippe
sog an deiner Brust, füllte Herz und Seele
und gedachte deiner stillen Not
ich nahm den Mut aus deiner Mitte
flog übers Nest, weit über alle Meere
und fand in dir diesen kleinen Tod

ich erblühte in deiner Liebe
überzog in Wiesenfreude
doch nicht lange hielt mein Liebesglück
eine Rose deiner wilden Triebe
Dornen trafen mich und bluten heute
und gaben mir tiefen Schmerz zurück

ich weinte Tränen bitter in den Fluss
kühle Worte schlugen wie Befehle
und ich verlor allen meinen Mut
weil ich für deine Leiden leiden muss
von dem ich was ich dir nie erzähle
was das Schicksal mir in mein Herzen trug

© Marcel Strömer
(Magdeburg, den 19.07.2015)

Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

Mehr von Marcel Strömer lesen

Interne Verweise