SISYPHOS‘ ROCK UND ROLL

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Herr Sisphos war ungeraten
durch manche nicht sehr schöne Taten,
worauf der Vater Zeus beschloss,
zu strafen den Herrn Sisyphos.

Im Tartarus, im Reich der Toten,
ward streng ihm Folgendes geboten:
eine hohe Schlackenhalde -
ragend aus dem Hadeswalde –

stand sofort ihm zur Verfügung
zwecks der Postmortal-Vergnügung.
Pluto, Gott der Unterwelten:
„Sisyphos“, sprach er, „gar selten

ist folgendes Prozedere -
vor Freude nun er federe!
Hier ist ein Felsenstück, ein Schlömmes,
ein grobgewaltger Wacken-Ömmes,

dass er mir mittels Körperkraft
nun diesen Lapis aufwärts schafft -
indem er seine Muskeln nütze -
bis auf der Halde schwindlig Spitze.

Dort angekommen - hör er zu! -
sei ihm jedoch nicht Zeit zur Ruh:
es rollt der Riesenklicker munter
ins Tal zurück, hinab, hinunter.

Drauf muss er, ob er‘s auch nicht mag,
gleich hurtig abwärts laut Vertrag,
flugs wieder hoch in schnellem Schritt -
und den Granit nehm‘ er gleich mit!

Ist oben er hinwiederum -
ach, Schauspiel ohne Publikum! -
so wiederholt es sich erneut,
weil es den Vater Zeus erfreut.

Dies sei, mach er sich keine Sorgen,
nicht morgen nur und übermorgen,
nicht nächste Woch‘ nur, nächstes Jahr,
nein, eigentlich für immerdar.

Nun, wenn es ihm auch nicht gefällt,
beginn‘ er sein Projekt, o Held,
ist es auch nicht so - Stein und Berg -
bezeichenbar als ‚Lebens‘-Werk!“

Der Sisyphos - nicht hörbar murrend,
jedoch im Innern redlich knurrend –
begann, die Ärmel hoch zu krempeln
und seinen Brocken hoch zu rempeln.

Er hatte zwar nicht rechten Bock,
zu hieven diesen harten Rock,
doch durfte er trotz leisem Grollen
den Rock nur stemmen und nicht rollen.

Der Stone, er rollte, wenn ganz oben -
geschoben nicht, nein hochgehoben
per Sisyphos nur manuell -
zum Ursprungsorte ab drauf schnell.

Er sprach dabei kein einzges Wort
und führte dies sein Strafwerk fort
und tut dies bis zur Gegenwart
und seiner Steinbefreiung harrt.

Nur immer dann, wenn wieder mal
ganz turnusmäßig - Knall und Fall -
der Stein die Talfahrt nimmt geschwind,
der Delinquent zwei Silben find‘:

wer angedeih‘n sich Muße lässt,
sein Ohr fest an den Boden presst,
der hört periodisch - wenn auch leise -
ein reichlich missvernügtes „Schaaaii-ße!“

vc

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben