Verschleierungstaktik

von Alf Glocker
Mitglied

Geheimnisvolle Mechanismen
entscheiden über Wohl und Wehe.
Schärfe deine letzten Prismen
und durchleuchte diese Ehe,
zwischen Gott und dem Geschehen
das ganz unbeschreiblich wütet –
wo, in infernalisch wilden Wehen,
jemand dieses Siegel hütet:

„Gehe nicht ans Eingemachte,
versuch‘ nicht alles zu begreifen,
denn selbst alles recht Bedachte
lässt die Zukunft nicht so reifen,
wie sie gute Geister planten“.
Füge dich nicht, kämpf‘ und staune!
Was in dir die Träume ahnten
hält dich, weise, nicht bei Laune.

Überall entstehen Feuer,
die wir völlig falsch ausdeuten.
Doch sie sind uns nicht geheuer –
wenn zu spät die Glocken läuten
und der Untergang erscheint,
wollen wir noch lang nicht wissen,
wie war dieses „Spiel“ gemeint?
Wofür muss die Dummheit büßen?

Alles ist zu sehr vernebelt,
sonst kann sich ja nichts vollziehen.
Der Verstand ist ausgehebelt,
wenn die Täuschungen erblühen.
So man dich mordet weißt du mehr!
Mach doch einfach alles mit…
klüger bist du hinterher –
Bücher sagen was man litt!

©Alf Glocker

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten
Öl auf Leinwand, Titel: Winterprinzessin

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

11. Jan 2015

Was uns morgen wird geschehen,
stand seit gestern längst schon fest.
Politikinhaber stehen
selber sich "in Treue fest".