Was mir schwant

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Mir schwanen eine Menge Enten,
ich riech den Braten, ahne Murks!
Mir scheint, die ganzen Komponenten,
gären in mir – rülps und wurks …

Gleich werd ich mich übergeben –
aber nicht dem Wahn der Zeit!
Das kann doch keiner überleben.
Ich hör nur noch „Wir sind soweit!“

Da kommt ein Schwan, da eine Gans,
und alles watschelt hinterher –
der Esel wedelt mit dem Schwanz
und Nessie stülpt sich aus dem Meer!

Die klugen Tiere der Walküren
breiten nun die weißen Flügel
und lassen mich die Zukunft spüren …
Ich wünschte nur: Ich wär ein Igel!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

22. Sep 2020

'nen stacheligen Panzer haben,
und sich dann im Vollen laben...

LG Alf

22. Sep 2020

Ein Igel hat was, gar keine Frage,
aber bei der heutigen Lage …

Liebe Grüße
Soléa

23. Sep 2020

...ist Sicherheit das 1. Gebot!
Man erlös' uns aus der Not!

Liebe Grüße
Alf