Irgendwo ist Jedermann

Bild von Perdita Klimeck
Mitglied

Irgendwo ist jedermann
 
Man sagte,
dein Herz
es schlägt nicht mehr.
Die Wände rückten näher,
bedrohlich,
und Angst schnürte die Kehle.
 
Ich suchte dein Lachen,
die strahlenden Augen
und fand - nichts.
Nicht mal die Zeit mit dir.
 
Mit dem Frühling
kamen die Tränen,
und auf dem Grund des Sees
fand ich dein Lachen.
In den Sternen
spiegelte sich die Zeit mit dir.
 
Man sagte,
dein Herz,
es schlägt nicht mehr.
Doch wiege ich mich
heute noch
in seinem Rhythmus.
 
Denn Irgendwo ist jedermann.

Zur Vertonung des Gedichts
musikalische Bearbeitung von Florian Scharf

© Perdita Klimeck

Veröffentlicht / Quelle: 
"Randerscheinung" Sperling-Verlag 2011
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise