Geschichten meines Großvaters: Macht

von Peter K.
Mitglied

Neulich kam ich schimpfend zu Großvater. Der gewählte Präsident unseres Landes sei ein impotenter Großkotz, mache Politik ohne Sinn und Verstand. Wie viele Menschen verzweifelten auch ich an diesem Präsidenten und fragte mich, warum ausgerechnet er gewählt worden ist. Es war beschämend für unser Land und ein Drama für die Welt.
Großvater stimmte zu, blieb aber gelassen: „Weißt Du, genau deshalb ist die Gewaltenteilung erfunden worden. Man kann nicht immer verhindern, dass so eine Person Präsident wird, aber die Gewaltenteilung sorgt dafür, dass dieser Mann nicht zu viel Macht hat. Er kann zwar Schaden anrichten, aber niemals so viel wie ein Diktator. Gewaltenteilung ist vermutlich die klügste Erfindung des Menschen überhaupt.
Weil Menschen erkannt haben, wie Macht korrumpiert, haben sie ein System geschaffen, das zu viel Macht in einer Hand verhindert.“

(C) Peter K.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

10. Aug 2019

Gewaltenteilung: Legislative, Judikative und die Exekutive, auch das funktioniert nur, solange die drei nicht miteinander verzahnt sind und wie wir aus Erfahrung wissen, hackt die eine rechte Krähe der anderen rechten Krähe kein Auge aus, so wie beim Verfassungsschutz immer mal wieder ein paar rechte Krähen ausfindig gemacht werden und dann in anderen politischen Krähenämtern verschwinden und auch noch mit rechten legislativen und rechten exekutiven Pensionen abgefunden werden und die rechten Judikativen weiterhin alles verschleiern, kann ja jeder glauben, was er mag und manche glauben wohl auch noch an die Gewaltenteilung, so sie denn existiert.