Gefährliche Intelligenztests 21. Wie ist das eigentlich mit der Überbevölkerung?

von Alf Glocker
Mitglied

Also, zuerst einmal „Überbevölkerung“ spricht man nicht! Das heißt „Altersvorsorge“, oder „Gottesgebot“, oder einfach „Halts Maul, du Depp!“ Es gibt keine Überbevölkerung! Eine Abholzung lebenswichtiger Regenwälder gibt es, ohne Zweifel, eine Ausbreitung der Wüsten natürlich auch … aber mit der Zunahme von Menschen hat das nichts zu tun. Denn der Staat – egal welcher – braucht schließlich Arbeitskräfte, sonst gibt’s kein Wirtschaftswachstum und keine Abholzung lebenswichtiger Regenwälder, keine Überfischung, keine Verschmutzung der Meere, keinen Megasmog in Megastädten. Aber mit oder über Bevölkerung kann nicht gesprochen werden, weil Menschen Menschen sind, auch wenn sie Haare auf den Zähnen und Hohlräume darüber haben. Alles ist nämlich auffallend relativ!

Die nun auftretenden Fragen sind:

1. Was kann die Bildung gegen eine medizinische Überversorgung ausrichten?
2. Nützen Frauenrechte gegen andere Rechte, die sehr weit rechts sind?
3. Ist Intelligenz erblich, oder kann sie auch übergangen werden?

Wie können Regierungen unterstützt werden, denen es nichts ausmacht, daß a) die Wüsten sich ausbreiten, b) die Frauenrechte gegen Rechte, die sehr weit rechts sind, ausgetauscht werden, oder c) Familien sich so gut gegen das Alter absichern wollen, daß alle zusammen nichts mehr zu essen haben? Daraus ergäben sich eventuell auch 3, als Fragen getarnte Antworten, die jedoch nicht gegeben werden dürfen:

1. Wie entthrone ich einen oder mehrere Tyrannen, wenn es gar keine Überbevölkerung, sondern nur eine Globalisierung gibt?
2. Wie schütze ich Pharmakonzerne davor, überall noch mehr Geld zu verdienen? Und
3. Ist es wirklich egal, ob ich anstatt auf Qualität nur auf Quantität achte, weil damit – kurzfristig, oder kurzsichtig gesehen, hohe Rendite erzielt werden können?

Leider löst sich dieser Intelligenztest von selber, da er nirgends als solcher wahrgenommen wird, sondern eher der Verbreitung von gravierenden Irrtümern dient, die – inzwischen lieb geworden – die ganze Welt verpesten.

Insofern darf, nein muss festgestellt werden:

1. Wer blöd ist und nicht auf 3 zählen kann, der ist auch nicht siebengescheit, sondern hochintelligent, hat aber nichts mit kultureller Langzeitentwicklung zu tun!
2. Lügen haben die längsten Beine der Welt – und wer sie attraktiv genug breitmachen kann, der hat die meisten Freier zu verzeichnen, ohne die Zuhälter, Nepper, Schlepper, Bauernfänger berücksichtigt zu haben.
3. „Menschlichkeit“ dort zu propagieren, wo sie am wenigsten zur Wirkung kommen kann, ist ein Grundprinzip der sogenannten „Freien Marktwirtschaft“!

Menschen sind sozusagen IMMER intelligent, und das auch noch gleich, weil Menschen nicht immer ein Fell haben und deshalb so aussehen, als könnten sie auch dann Einser in der Schule kriegen, wenn gar kein Intelligenztest vorliegt, oder auch geplant ist.

Daraus folgt:

1. Alles, was logische Schlüsse erfordert, ist unanständig, außer es handelt sich um ein Gebiet, wo Fachidiotie und sinnloses Anspruchsdenken gefragt ist.
2. Ein Mittel heiligt dann einen Zweck, wenn es brutal genug ist, um in seiner Anwendung tiefgreifende Schäden zu verursachen!
3. Man muss immer den Leuten nach dem Mund reden, die, bevor sie ihn aufmachen, schon mal vorbeugend nicht nachgedacht haben.

Denn: Vorbeugung ist alles! Beugen wir uns vor! Verbeugen wir uns vor dem Wahnsinn sämtlicher Epochen – beten wir an: alles, was keinen Spaß macht, sondern so sehr nach Moral aussieht, daß es nur wenigen nützt. So erreichen wir nicht nur anerkanntes Glück, sondern auch anerkannte Intelligenz, auf dem unfreien Markt unfreier Gedanken, die wir uns sonst wohin stecken können!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 35,78
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

13. Jan 2020

Natürlich sind wir intelligent!
(Wenn man sich selber "weise" nennt ...)

LG Axel

13. Jan 2020

Weit hinausgelehnt statt vorgebeugt hast du dich, Alf! Wie soll dir so ein Staat je einen Einlauf machen können!

14. Jan 2020

A - die Intelligenten sind Waisen auf der Welt...

U - ...der schafft das!

LG Alf