Ad absurr-dumm!

von Alf Glocker
Mitglied

Warum haben die Chinesen ihre berühmte Mauer gebaut? Die Hunnen wollten doch nur was zu essen, ein paar Frauen benützen, ein bisschen Leute umbringen – was ist das schon?! Im Reich war doch genügend Platz für extremistische Schmarotzer, für neidische Gangster, für findige Räuber. Wäre das nicht eine Bereicherung gewesen?! Am Ende hätte vielleicht einer von ihnen noch eine ganz neue Foltermethode, zur Kurzweil aller, erfunden.

Aber so ist das eben mit diesen idiotischen Vorurteilen. So ist das, wenn ein Volk glaubt, so wie es ist, überleben zu MÜSSEN … dabei muss es doch gar nicht. Man kann ebenso gut Paläste erbauen und sie dann Parasiten übergeben, die niemals Paläste bauen würden, auch nicht wenn sie über über die Mauer steigen, oder darin ein Loch gelassen würde, damit die Bedürftigen der Welt Einlass finden, in ein Land voller Honigtöpfe für die Reichen und viel Arbeit für die Armen.

Mein Gott, warum wollen denn diese gierigen Kultur-Erschaffer eine überlegene Identität aufbauen? „Pax Romana“? Ja, wozu denn? Alle können gleichzeitig alles machen, was sie wollen – und es wird sich in nichts von dem unterscheiden, was eben alle gleichzeitig erschaffen können. Jeder kann eine Lagunenstadt entwerfen und die schnellsten Schiffe konstruieren, jeder kann den David aus einem Steinblock meißeln, jeder kann herausfinden, daß sich die Erde um die Sonne dreht!

Und wenn nicht? Na, dann kann er halt etwas anderes! Vielleicht kann er wunderschön trommeln, vielleicht kann er sich vor einem grausamen Gespenst in den Staub werfen und Vollpfosten klarmachen, daß da kein Gespenst, sondern ein gewaltiger und gewalttätiger Gott ist, der jeden ausmerzen will, wird, oder kann, wenn es ihm nur gefällt, der ihn NICHT sieht, anerkennen möchte … und er kann das „Allumfassende Barmherzigkeit“ nennen. Und niemand darf lachen!

Die Mona Lisa hat sich von ganz allein erschaffen! Jedem, auch z. B. einem Asmat, oder einem aus dem hintersten Winkel der Erdenscheibe, wäre das einwandfrei gelungen, wenn er ganz einfach Kunst studiert hätte. Warrumm dennn nichttt?! Weil Leute, die Dampfmaschinen, Verbrennungsmotoren und Elektronenmikroskope erfinden, auf die Relativitätstheorie, oder die Quantenmechanik kommen, was Besseres sind? Das ist ja menschenverachtend!

Tiere streiten sich um die Verbreitung ihres Erbgutes, damit die Nachkommen gesund und stark werden, Insekten entwickeln unnachahmliche Überlebensstrategien, um jede Nische besetzen zu können – aber das sind alles Arschlöcher! Warum machen sie denn einen derartigen Blödsinn?! Dumme Bären, winzige Elefanten, blaue Krokodile und flügellahme Vögel täten’s doch auch. Daran sieht man mal wieder, wie blöde die Natur eigentlich ist. Sie hat überhaupt keinen Anstand!

Den haben nur die Menschen. Sie sind drauf gekommen, daß die Chinesen keine Mauer gebraucht hätten. Die Griechen wussten auch nicht, wie unnütz die Demokratie ist, sonst hätten sie doch die Perser ohne weiteres reingelassen. Völkerwanderungen gab’s schon immer. Und dabei kam es auch nicht drauf an, WER von WOHER kam, wie der aussah und was der vorhatte. Alles war, sag es und schreib es, schon immer gleich – man hat‘s bloß nicht so erkannt.

Heute gibt es zum Glück keine Eroberungszüge mehr, die es (in Wirklichkeit nicht) erforderlich machen, unüberwindliche Mauern zu errichten, denn alle Menschen sind Brüder geworden! Und selbstverständlich ist es, angesichts dieser unglaublich vielen Brüdern, völlig irrelevant, daß sich diejenigen, welche den andern vorgemacht haben, wie man Forschung betreibt, im Vergleich zu jenen, die sich einfach nur gewaltsam vermehren wollen, selbst ausradieren.

Das schadet doch niemandem! Deshalb geht doch der Fortschritt, hin zu einem einmal wirklich in allen Belangen aufrecht gehenden Menschen, nicht langsamer! Alles geht seinen Gang! Egal, was passiert: Die Geschichte entwickelt sich immer zum Guten! Der Homo sapiens wird insgesamt immer freier, schöner, klüger und besser! Da kann kommen was will – keine Hunnen, keine Barbaren (haha, gibt’s gar nicht) und keine Glaubensfanatiker können das Erreichte zerstören!

Öl auf Leinwand/digital
Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

16. Nov 2019

Wobei - die Brüder wären heut von gestern -
Natürlich gibt es nur noch SCHWESTERN ...

LG Axel

16. Nov 2019

Schwestern kommen mir gelegen -
ich könnte ihre Zicken pflegen...

LG Alf

17. Nov 2019

Kein Reich auf dem Erdboden war größer als der Boden des Dschinghis Khan.
Temudschin - wie der Gute damals hieß - hat den Tod seiner Eltern millionen-
fach gerächt. Ungeachtet dessen, finde ich deinen Artikel sehr lesenswert.
HG Olaf