Neues vom Meister A. (17)

von Alfred Krieger
Mitglied

Meister A. nimmt den Anruf eines Freundes entgegen. Dieser berichtet voller Begeisterung: „Du weißt doch, dass ich naturwissenschaftlich sehr interessiert bin und gerade über mein Hauptinteressengebiet alles lese, was mir in die Hände kommt. Derzeitig beschäftige ich mich mit dem neuesten Buche eines absoluten Kenners der Thematik, eines unübertroffenen Koryphäen auf seinen Gebieten, der sich sicherlich – und das ist nicht nur meine Auffassung - auf dem Stande des höchsten Wissens seiner Zeit befindet. Wie ich diesen Menschen beneide, wie klein ich mir dagegen vorkomme! Wie unvorstellbar glücklich muss dieser Autor sein, wie dankbar für die Anerkennung, welche ihm von allen Seiten ständig entgegengebracht wird, wie stolz auf seine Leistungen, seine Erkenntnisse, seine Erfolge, unzählige Ehrungen und Auszeichnungen!“
„Ob der, von dem du sprichst, wirklich so glücklich sein muss?“, wendet Meister A. ein, „es kommt eben darauf an, ob er 'nur' ein enormes Fachwissen sein eigen nennen darf … oder ob er zudem auch weise ist. Ist Letzteres der Fall, dann müsste ihm sicherlich immer wieder bewusst werden, dass der höchste Stand des jeweiligen Wissens zugleich auch stets der höchste Stand der diesem Wissen entsprechenden Unwissenheit ist. Ob dieses Bewusstsein glücklich machen kann?“

Meister A. - wer kann das sein? Hinter „Meister A.“ könnte ich mich verbergen – unter dem abgekürzten Pseudonym von „Meister Alfred“. Es könnte aber auch „Meister Allgemein“ gemeint sein, also jeder, jede, jedes ... also „alle“ oder „niemand Besonderer“. Jedenfalls soll es hier – möglicherweise um eine Folge? - von kleinen Episoden, Anekdoten, Denkanstößen, Lebensweisheiten … gehen, stets zumindest mit einem wahren Kern, immer mit dem gleichen Titel, aber „fein säuberlich durchnumerieret“ (Nr.17 vom 10.02.2019).

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Alfred Krieger online lesen

Kommentare

22. Mär 2019

Da sprichst Du wahr! - Ich ärg'r' mich krumm:
ich lerne stets ... bleib' trotzdem dumm!

Liebe Grüße vom Alfred!

22. Mär 2019

Ruhst du dich auf Lorbeern aus,
Kannst gehen bald nach Haus!

Liebe Grüße
Ella

29. Mär 2019

Liebe Ella ...

Lieber auf Lorbeer'n ruh'n beizeiten,
als sich auf Disteln auszubreiten ...
Auch Brennnesseln bringen nur Pein
und Pusteln mir am Körper ein!
Die Lorbeeren im Bett dagegen
empfinde wahrlich ich als Segen!
(Sie schmeicheln meiner Eitelkeit -
... bin halt im Kopf nicht recht "gescheit"!)

Eine gute Nacht vom Alfred!