E-Scooter, Diesel, Feinstaub, Rennräder ...

von Uwe Kraus
Mitglied

E-Scooter, Diesel, Feinstaub, Rennräder ...

Heutzutage erscheint es ja wichtig, schnell und umweltbewusst voranzukommen, überhaupt geht über Zeitverlust gar nichts … Das erleben wir in unseren Großstädten und Ballungsgebieten … Früher hatte man mehr Zeit, nicht jeder hatte ein Auto, schon gar kein Elektroauto, keinen Katalysator, da starb man ohne Airbag, wie eine richtige Frau oder ein richtiger Mann … Jetzt heißt es Feinstaub, Fahrverbote, E-Scooter … Wenn ich mich zurückerinnere in die 80er, da hat sich kein Mensch über eher wohlriechende Abgasnebel beschwert … Ja früher, da trank man noch Wein mit Frostschutz … Jetzt ist alles Bio, obwohl alles aus derselben Fabrik kommt … E-Scooter sollen den Planeten erobern … Wie kauft man damit ein, und wie wenig Platz ist dafür auf der Straße? Mittlerweile fahren ja immer die Fahrradfahrer nicht mehr auf dem Radweg, weil der voll Müll ist und nicht gepflegt wird! Rennradfahrer kann man da verstehen, auch wenn es nervig ist …
Man stelle sich vor, rechts läuft ein Fußgänger, daneben der E-Scooter, der zum Ausweichen den Rennradfahrer umfährt, und dieser fällt in ein Auto … Das ist irrsinnig … Die Menschheit lebt, seit Rudolf Diesel diesen Motor erfand, immer noch ... Ein anderes Beispiel für Umweltschutz: Autolack, das war mein Metier … Man erfand Wasserlack, der weitaus schlimmer für den Lackierer war als der konventionelle … Wenn man immer darauf pocht, die Umwelt zu schonen, schadet man ihr eher, als wenn man manches seinen Gang gehen lässt.
Ein Beispiel: In Kaiserslautern gibt es einen Parkplatz für E-Bikes ... mit denen fährt keiner! Man weiß ja auch, wie schädlich Kreuzfahrtschiffe und Kerosin sind. Trotzdem fliegen immer noch Millionen mit dem Flugzeug. Beim Start eines Flugzeug wird so viel an Umweltverschmutzung produziert, als wenn ein klappriger VW Käfer 30 Jahre fährt … Wenn man etwas tun will, sollte man das, was da ist, verbessern … Elektroautos sind hierfür doch keine Alternative! Es gibt überhaupt nicht genug Rohstoffe für den Bedarf der Menschheit!
Man sollte überlegen, warum man immer schneller höher und weiter will ... Entschleunigung wäre gut, da kann helfen, auch mal zu fasten … bei allen Dingen.

Das ist meine Meinung …

Herzliche Grüße,

Uwe Kraus, den 06.05.19

Buchempfehlung:

100 Seiten / Taschenbuch
EUR 9,90
108 Seiten / Taschenbuch
EUR 9,90
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

23. Mai 2019

Die Umwelt wohl erst interessiert -
Wenn man mit ihr fein Geld kassiert ...

LG Axel

24. Mai 2019

Ein wichtiges Thema, spannend beschrieben, ja, Entschleunigung - ist dringend geboten, da bin ich ganz Deiner Meinung …

LG Marie