Die Mundart

Bild von René Oberholzer
Mitglied

Eine Südfranzösin machte im Office eines Altersheims in der Ostschweiz einen Fremdsprachenaufenthalt zur Erlernung der Mundart. Was das Wort "Mundart" genau bedeutete, erfuhren die 3 Männer der Küchenmannschaft später genauer. So verliebten sie sich nämlich alle gleichzeitig in die schöne Georgette, die ihren sinnlichen Mund mit ihren vollen Lippen so kunstvoll bewegte, dass es den 3 gestandenen Männern so richtig warm ums Herz wurde. Eines Abends hatte jeder der 3 Männer zu einem anderen Zeitpunkt mit Georgette ein Rendez-vous vereinbart und den anderen Köchen aber nichts davon erzählt. Alle hatten denselben Vorwand für ein Rendez-vous mit Georgette benutzt: Das Näherbringen der eigenen Mundart.

Der erste Koch bereute es, Georgette zu einem Rendez-vous eingeladen zu haben, der zweite bereute es, in der Oberstufe in der Schule im Fach Französisch geschlafen zu haben, und der dritte weiss noch immer nicht so recht, was er von jenem Novemberabend überhaupt halten soll.

© René Oberholzer

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise