Gespenstisches – 21. Wann Sex gespenstisch ist

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Die Geister sagen: „Sex ist die schönste Nebensache der Welt.“ Die Dämonen meinen: „Sex ist die Hauptsache, vor allen anderen Sachen – das lehrt uns die Religion!“ Gott hält sich da raus und der Mensch verkompliziert mal wieder alles heillos … insofern er areligiös ist. Dafür ist er dann unglaublich „gebildet“. Das will schon auch allerhand heißen!

1. Gespenst:„Ja, aber was will es denn heißen?“
Fachgespenst Nr 69: „Es ver-heißt Verschiedenes!“
1. Gespenst: „Verschiedenes, leicht Nachvollziehbares, oder Verschiedenes Verrücktes?“
2 .Gespenst: „Ich vermute mal, es handelt sich um ganz große Weltweisheiten, harharr!“
Fachgespenst Nr.69: „So ist es, oder ist hier wer intolerant und unflexibel?“

3. Gespenst: „Wir sind keinesfalls „unflexibel“ – es gibt keine unflexiblen Gespenster! Aber wir können uns schließlich auch noch vor etwas ekelfirlefanzierwedeln."
4. Gespenst: „Wenn sich die Menschen nicht mehr auskennen, nicht mehr wissen, wer sie sind und was sie eigentlich wollen, dann verlieren auch wir unseren Halt."
5. Gespenst: „Da hilft es auch nichts, wenn sie gläubig sind!“
Fachgespenst Nr. 69: „Was würde wohl Gott dazu sagen?!“
Gott: „Dazu äußere ich mich nicht gern!“

Gespensterlori: „Dann werde ich euch aufklären, äkk, äkk – ihr wisst ja nicht einmal, wovon ihr sprecht – kreisch!“
Fachgespenst Nr. 69: „Leg los, du Clown, dann hab ich frei, mir ist der Quatsch eh einerlei!“

Gespensterlori: „Also, liebe Sex-Fangemeinde, ich bitte um eure, iikk-iikk, Aufmerksamkeit, kreisch! Wenn jemand von euch pansexuell sein sollte, dann fühlt er sich zu allen Formen sozialer und körperlicher Geschlechtlichkeit hingezogen. Wenn – äkk, äkk – jemand mehr auf Intelligenz als auf äußerliche Schönheitsmerkmale steht, dann ist er sapiosexuell, kreisch!
Früher hat sich die Welt in hetero – ikk, äkk, und homosexuell – kreisch – aufgeteilt, aber inzwischen ist, wie ihr seht, die Liste der Vorlieben deutlich länger geworden.
Es gibt die Bisexualität, die Gynäkophilie – iikk-kreisch – und die Androphilie, kreisch-äkk!

Polysexuell Orientierte fühlen sich, kreisch-kreisch, zu Individuen hingezogen, bei denen nur bestimmte soziale Aspekte eine Rolle spielen. Demisexuelle Personen empfinden nur dann eine sexuelle Erregung, wenn eine starke emotionale Verbundenheit besteht. In diesem Fall sind äußere Merkmale zweitrangig."

Gespenst 1 bis 1 Million: „Um Himmels Willen, wir wussten gar nicht, daß wir eines Tages vor den Menschen Angst kriegen würden!!“
Gott: „Damit habe ich nichts zu tun!“
Die Dämonen: „Das bestärkt uns nur in der Annahme, daß es nur einen Gott und außer Gott keinen Gott gibt – Gott ist groß!“
Ein Mensch, der alles mit angehört hat: „Hilfe, jetzt wird’s erst richtig pervers!“

Gespensterlori: „Beruhigt euch mal alle miteinander – es geht ja noch weiter! – iikkiikk!
… ein kleiner Teil der Weltbevölkerung fühlt sich körperlich zu keinem Geschlecht hingezogen. Diese Menschen haben entweder nur einen sehr schwach ausgeprägten Drang nach GV, oder sie haben immer etwas anderes vor. Romantische Stunden wünschen sich jedoch auch sie. Am kuriosesten sind aber wahrscheinlich die Narzissen, oder Narzisse, die sich ausschließlich von sich selbst angezogen fühlen. Für sie darf wohl der schöne Spruch gelten: ‚Ich würde mich sofort heiraten, wenn ich ich wäre.‘ Vermutlich stehen sie den ganzen Tag vor dem Spiegel, um sich gebührend zu bewundern."

6. Gespenst: „Haha, das ist doch ideal für Tyrannen und Despoten, die den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben als sich für ihre Untaten vor sich selbst zu rechtfertigen – wenn die sich sie richtig liebhaben, dann kann nichts mehr schiefgehen!“

Gott: „Auch damit habe ich nichts zu tun!“

Der Mensch: „… obwohl das Ar...cher sind?“

Gott: „Gerade deshalb!“

Fachgespenst Nr. 69: „Kommen wir wieder zur Sache!“

Mensch: „Welche Sache?“

Gespensterlori: „iikiiiiik-kreisch-äääkkkäkkk!“

Fachgespenst: „Es fehlt noch ‚Skoliosexuell‘. Solche Personen fühlen sich zu nichtbinären Menschen hingezogen, also zu Leuten, die beide Geschlechter gleichzeitig verkörpern. Nicht binär ist ‚Enbie‘! Das Ganze kann sogar mit einer Flagge verdeutlicht werden, die alle Farben zusammenfasst: Gelb steht für Menschen mit Geschlechtern außerhalb von und ohne Beziehung zu binären Geschlechterkomplexen, Weiß steht für Menschen mit vielen oder allen Geschlechtern, Lila steht für Menschen zwischen weiblich und männlich, mit Anteilen von beiden, oder sich verändernden, sprich ‚wechselnden‘, oder einzigartigen (?) Geschlechtern, und Schwarz steht für Menschen ganz ohne Geschlecht. Leute, die ausschließlich auf höheres Geflügel, wie Engel stehen, nennt man ‚ortodoxexuell‘ und solche, die direkt vom Heiligen Geist befruchtet werden, ‚absurdsexuell‘. Dazu kommen dann noch die Transportsexuellen (Menschen die beim Tragen von schweren Gegenständen einen Höhepunkt nach dem anderen erleben) und die Fantasexuellen, die zwar meinen, einen Höhepunkt gehabt zu haben, sich jedoch damit leider im Irrtum befinden …“

7. Gespenst: „Erwähnt werden sollten vielleicht auch noch die trans-cis …“
8. Gespenst: „oder die Dyadischen …“
9. Gespenst: „wie auch ‚femme, agender, neutrois (das liegt außerhalb des
Geschlechtersystems – ein völlig neutrales Gender) …“
10. Gespenst: „dann gibt es aber auch noch queer (das ist nur ein anderes Wort für superschwul) und politisch, was mit ‚Entmoralisierung‘ gleichzusetzen ist … also Sex mit was auch immer …!“

Fachgespenst, alle übrigen Gespenster, Gott und der Gespensterlori zusammen: „Iiikk, iiiiiekk, kreischschsch, ääääkk-iiikk“ und „wie es euch gefällt!“

Der Mensch bleibt außen vor!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

17. Sep 2020

Was sagt die Gespensterheuschrecke dazu wohl?
(LAUT Bertha Krause trinkt die Alkohol ...)

LG Axel

18. Sep 2020

Eine sehr interessante (und aufschlussreiche) Unterrichtsstunde!