Liebe ✓ Liebesgeschichten und weitere Prosa

empfohlene Liebesgeschichten
neue Liebesgeschichten
von Fiora Meriano
von Jürgen Skupniewski-Fernandez
von Anna Lenz
die schönsten Liebesgeschichten
von marie mehrfeld
von Sabrina Jung
Beitrag 1 - 35 von insgesamt 39 Texten in dieser Kategorie
von marie mehrfeld

Im Lexikon der Rechtschreibung findet man das oft missbrauchte Wort Liebe eingesperrt zwischen Lidrand und Liebermann. Es stammt aus dem Althochdeutschen, Liubi heißt Gunst oder Freundlichkeit. Die antike griechische Literatur und Philosophie…

von Elise Renoir

Du,
ich habe dich geliebt, seit ich dich zum ersten Mal gesehen habe. Ich habe nichts anderes mehr gesehen. Nur dich. Ich war blind vor Liebe. Wenn ich meine Augen in der Nacht geschlossen hielt und in meinen Träumen schwelgte, habe ich…

von Sabrina Jung

Wahre Liebe kennt keine Grenzen,
aber sie kann Grenzen überwinden.
Sie kennt keine Vorurteile,
auch wenn man sonst manches nicht mag.
Man muss sich auch nicht vor ihr verstecken,
Weil sie einen so nimmt, wie man ist…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez

von Abdulrahman ben Abdelhamid

Verliebt sein in Deine Liebe;
sie ist mir die schönste Rose
in meines Herzen Gartens.

1. Ghasala

Rose,
Deine Worte knospeln,
versteckt unter Blätter
flüsternder…

von Susanna Ka

„Soll ich ihn in Geschenkpapier packen?“
Das Lächeln in den Augen des Ladenbesitzers verwirrte Anna …
„Nein Danke“, lächelte sie tapfer zurück „der ist für mich.“
Er nickte. Dann zauberte er eine geblümte Papiertüte unter dem…

von Rainer Maria Rilke

„…den 24. November 1663 wurde Otto von Rilke / auf Langenau / Gränitz und Ziegra / zu Linda mit seines in Ungarn gefallenen Bruders Christoph hinterlassenem Anteile am Gute Linda beliehen; doch mußte er einen Revers ausstellen / nach welchem die…

von Sven Habermann

Ich muss dort nicht hin. Du bist dort nicht.

Die Rue Madame entlanglaufen, bis zur Hausnummer 29, das Haus sehen, in dem Camus zuletzt mit Francine und den beiden Kindern Jean und Catherine wohnte.
In die Provence, Camus Haus in…

von Klara K.

Liebe bedeutet für mich: Wenn man bereit ist, gemeinsam durch dick und dünn zu gehen, egal, was ist, wenn man zueinander stehen kann, aber vor allem und in erster Linie zu seinen Gefühlen stehen kann, wenn man ehrlich und offen zueinander ist,…

von Luisa Lenz

Bittere Süße

Elisa freut sich, freut sich auf morgen. Sie stimmt sich ein, trinkt den letzten Schluck und lässt das allerletzte Stückchen Zartbitterschokolade genussvoll auf der Zunge zergehen. Ihre Großmutter verkündete schon damals, das…

von Petra Bansemer

Ich liebe meine Eltern, denn ich bin ein Teil ihrer Einzigartigkeit.
Jeder erlebte Tag ist wunderbar, und jeder weitere Augenblick wird es sein. Unser Familienband umschließt uns in Liebe und Vertrauen.
Auf diese Momente freue ich…

von Angelika Zädow

Ein kleiner Tisch mitten in der Atelierwerkstatt. Unzählige bunte Klekse auf der Tischplatte. Farbpaletten, Pinsel in verschiedenen Größen, Spachtel und Papierfetzen stapeln sich.
An einer Ecke sitzt Sabrina auf dem Drehhocker. Sie schaut…

von Anna Lenz

Ich stand in der Küche und mich kitzelte ein Geruch in der Nase. Im ersten Moment wusste ich nicht genau was es für ein Geruch es war, aber er erinnerte mich an etwas. Während ich also weiter die Spülmaschine einräumte, schweiften meine Gedanken…

von Luisa Lenz

Das geflügelte Wort
Es kommt vor, wenn ich im Vorgarten mit Harke und Besen am Schaffen bin, dass meine Nachbarin mich bei jenem Pflichtprogramm erwischt. Nein, nicht um ihre Hilfe anzubieten, sondern um einen Small Talk zu führen. Habe ich…

von Patricia Schoedon

Emma steht an ihrem Grab und legt die rosa Blüten ab. Es ist ein friedlicher Morgen. Ein grauer Nebenschleier zieht sich über den Horizont. Es fühlt sich für sie an, als wäre es Mitte Oktober, doch so ist es nicht. Es ist Weihnachten. In wenigen…

von Fiora Meriano

Wie wäre es wohl eine körperlose Seele zu seien ?
An überhaupt keinen Körper gebunden zu seien ?
Wie wäre es von Nichts bestimmt zu werden, das du nicht auch bestimmen kannst ?
Schwebend wie die Vögel auf den Luftströmen.

von Luisa Lenz

Einer unter Vielen
Sie kommen immer wieder, die unentrinnbaren Morgen, jene, die Gott zulässt. Dann stellt Walter sich die Frage, soll ich oder soll ich nicht. Er entscheidet sich dagegen, ist gegen alles, auch gegen Gott, zieht die…

von Patricia Schoedon

Ben steht mit dem Rücken zu mir und starrt nachdenklich auf die Gleise, die vom Regen nass sind und im Bahnhofslicht glänzen. Ich sehe ihn und empfinde nichts. Als wäre mein Innerstes auf einmal leer. Als er mich sieht drehe ich mich weg und…

von Luisa Lenz

Blick ins Buch

Mittendrin
Ein skeptischer Blick zum Himmel lässt nichts Gutes erwarten.
In kürzester Zeit hatte sich da oben so einiges zusammen gebraut, ein Unwetter zieht auf.
Rita beschleunigt ihren Gang, sie ist fest…

von Alf Glocker

Auch neue wissenschaftliche Errungenschaften können zu komischen Wirklichkeiten werden, wenn man sie an der richtigen Stelle zum Einsatz bringt. Damit ist selbstverständlich nicht die Atombombe gemeint, nein, aber eine der wirklich umwerfendsten…

von Anna Lenz

Generation Y - Generation Beziehungsunfähig. Sind wir das? Ist es uns noch möglich eine Beziehung zu führen, die für immer hält. Oder führen wir Beziehungen mit einem Verfallsdatum. Wenn wir dieses Datum erreicht haben, dann verabschieden wir uns…

von Albert Neumeier

Liebe ist der Hafen, der das ersehnte Ziel des harten und ungerechten Lebens ist.
Doch meistens erleidet man in diesem Hafen die schlimmsten Schiffbrüche.

von * noé *

Liebe stirbt selten plötzlich.

Meistens sind es tausend kleine Tode, die - jeder für sich - fast unbemerkt bleiben.

Erste Anzeichen sind Unzufriedenheiten. Daraus folgt Rebellion, die das Gegenüber leider meist als Angriff…

von Lisa Hasenbichler

Vor seiner Tür stapelten sich Milchflaschen. Gefüllt mit Mondschein, wie er gesagt hätte.
Hinter seiner Tür lebte auch eine Flasche, hätten die Menschen im Dorf gesagt.
Die Menschen im Dorf. Eigentlich war es Jackie egal, was sie…

von SadGirl 8457

Ich fragte ihn, ob er ein Stück mit mir gehen will und er sagte ja.
wir unterhielten uns über alles mögliche und kamen am Schluss an der Bahn an.
Ich sah mir das Band an, dass er mir geschenkt hat.ein rotes Schleifenband. Es hatte für…

von Rosalie Licht

Das ist doch keine Liebe. Das ist Suizid. Denke ich mir und gehe.
Gerade eben noch stand ich vor der Tür des Mannes, der mich wahnsinnig liebt, wahnsinnig vermisst und der ganz offensichtlich dem Wahnsinn verfallen ist.
Ineinander…

von Annelie Kelch

„Ich wünsche dir alles Gute, Ulla“, sagte Erik und hielt Ulla seine Hand hin.
Er wusste in diesem Augenblick nicht, welches Gefühl in ihm überwog: Trauer, weil sie zurück nach Schweden ging oder die Erleichterung darüber, dass er nun eine…

von SadGirl 8457

Wir waren auf einem Ausflug mit der Klasse ins Theater.
Ich hatte das Gefühl, dass wir beide die ganze Zeit in der Nähe vom anderen waren.
In der Bahn, im Bus und auf dem Fußweg.Im Theater mussten wir uns dann in die Reihen setzen…

von Dagmar Herrmann

Dieser Tag Anfang Oktober ist grau und trübe, vom Goldenen Oktober noch keine Spur. Der Himmel ist mit dicken Wolkendecken verhangen. Der Mann, der jetzt die Pappelallee auf der dem Festland vorgelagerten Weserinsel verläßt und die mit Büschen,…

von Bruno Schulz

Sie sprach mich an. Einfach so, am Strand. Sehr sogar. Dänemark. Westküste. Ganz im Norden. Das war ein wunderschöner Sommertag, der sich seinem Ende neigte. Eine einzigartige Stimmung, magisches Licht. Der Strand leerte sich zusehends. Ich…

von SadGirl 8457

Es war der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien.Die letzte Schulstunde. Mathe.
Ich sitze auf meinem normalen Platz und probiere ihn mit Zeichensprache zu fragen,
ob wir wieder zusammen ein Stück gehen wollen.
Doch er sagte…

von Oliver Schrot

Kurz beschreiben lässt sich die Liebe nicht; man muss nur ihren tröstenden Namen nennen und dann schweigen. Denn mit der Liebe hält es sich wie mit der spiegelnden Haut eines einsamen Bergsees. Springt man mit Anlauf hinein und tobt zu sehr, dann…

von Volker C. Jacoby

Jeder von uns kennt doch diesen kuriosen Kurzdialog in Film, Fernsehen, Theater, Oper und Operette, ja auch in der Realität. Ein verliebter Er und eine verliebte Sie umarmen sich und flüstern sich etwas zu. Sie: „Ich liebe dich.“ Er: „Ich dich…

von Martin Big

Eine bekannte Weisheit sagt „Mit kopflastigem Denken schrumpft Leben zur Rechenaufgabe.“
Doch wir können der Tatsache nicht ausweichen, dass jede einzelne Handlung, die wir tun, ihre Auswirkung auf das Ganze hat.
Manchmal klammern wir…

von Libusa Odenwaeller

Die Tage vergehen, die Stunden verlieren sehr langsam und zögerlich ihre Schärfe und ich stehe wie bestellt und nicht abgeholt am Rande des Berges, zusammengestellten aus Pappe und glitschigen undefinierbarem Material voller Trauer, Frust und…

von Esther Fein

ein Liebesbrief an dich.
an dich du wunderschöne, zarte doch manchmal gewaltige Erscheinung.
meine Meinung.
du bist die Gleichung der Zufriedenheit.
mit deiner Echtheit in der die Schönheit mit der unglaublichen Freiheit…

Seiten