Gherkin Green

Bild von Gherkin Green

zur Person

66 Jahre jung, vorgeblich geht ja dann das Leben erst richtig los. Na, also starte ich jetzt durch! Ich schreibe seit 1977. Vor allem die Groteske hat es mir angetan. Daneben schreibe ich gerne Kurzgeschichten, Glossen, Satiren, Hörspiele, Bühnenstücke und verfasse Rezensionen, sofern ich dafür gebucht werde. In allerlei Anthologien bin ich vertreten, mit diversen Kurzgeschichten und Gedichten. Die Lyrik steht bei mir aber nicht an erster Stelle. Ein Buch veröffentlicht, eines ist in Arbeit. Es soll heißen "Schörti schix scharp schord schdori schatts", also, im Klartext "36 sharp short story shots". Der Einband zeigt eine geschnittene Gurke. Seit jeher ist "Gurke" mein Spitzname, 50 Jahre. Ich habe daraus dann die Gewürzgurke, also Gherkin, gemacht. So lautet mein Pseudonym. Mit den Autoren Hans Reiter (München) und Egbert Schmitt (Nürnberg) bin ich gut bekannt. Wir schreiben auch im Trio an einem vorgegebenen Thema. Wenn ein Verlag mein o.g. Buch veröffentlichen möchte, bin ich gern bereit, sofort alle 36 Geschichten, die 24 darin enthaltenen Gedichte und die 12 Zeichnungen zu übermitteln. Das Buch ist jetzt fertig geworden (Dez. 2019). Mein Credo: Ich glaube an die heilige Macht der Unordnung. Ordnung ist die Lust der Vernunft, das Chaos jedoch, die totale Unordnung, ist die Wollust der Fantasie! Mein Lebensmittelpunkt, nach 53 Umzügen innerhalb Deutschlands, vom hohen Norden bis in den tiefsten Süden, insgesamt waren das jetzt 39 Städte, ist derzeit Gelsenkirchen.

Zuletzt hinzugefügt

Mitglied