Von Anbeginn

Bild von Anita Zöhrer
Mitglied

Kameraden sind wir von Anbeginn gewesen, doch versprochen hatte mir das Schicksal einen anderen. Wie hätte ich ahnen können, dass es sich so entwickeln würde? Dass auch einmal mein Verstand Recht behalten würde, als er schreiend mich warnte. Äußerlich war ich ihm treu, aber in meinem Herzen – da betrog ich ihn.

Nichts von all dem, was geschehen ist, bereue ich. Der Wahrheit ins Gesicht zu sehen, habe ich gelernt, als ich mir eingestehen musste, nicht die einzige Frau im Leben des anderen zu sein. Dass ich mich nicht bemüht hätte, damit klarzukommen, kann mir niemand vorwerfen. Doch nun ist es langsam an der Zeit, mich zu wehren und nicht ständig kampflos auszuliefern. Ich wage zu bezweifeln, dass ich es verdient hätte, trotzdem habe ich genauso das Recht auf Glück wie ein jeder anderer.

Stärker und stärker hat es mich zu dir hingezogen. Dass es so kommen würde, ist vorherzusehen gewesen, dennoch habe ich es erst jetzt erkannt. Der Schreiber meiner Geschichte hat es sich mit dem anderen anders überlegt und dich für mich erkoren.

Mehr von Anita Zöhrer lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise