Denn wie ein Märchenerzähler auch nicht an die Zaubereien glaubt

von Johann Wolfgang von Goethe
Bibliothek

Denn wie ein Märchenerzähler auch nicht an die Zaubereien glaubt, die er vorspiegelt, sondern sie nur aufs beste zu beleben und auszustatten gedenkt, damit seine Zuhörer sich daran ergötzen, ebensowenig braucht gerade der lyrische Dichter dasjenige alles selbst auszuüben, womit er hohe und geringe Leser und Sänger ergötzt und schmeichelt.

Veröffentlicht / Quelle: 
West-östlicher Divan, Noten und Abhandlungen / Hafis

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Gebundene Ausgabe
[numberofpages] Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 12,00