Gedichte von Matthias Claudius

Der Mond ist aufgegangen,
Die goldnen Sternlein prangen…

Meine Mutter sagt mir:
„Deine Lippen gab dir
Zum…

Hinz und Kunz.

Hinz.
Sie machen vom Phythagoras…

Empfangen und genähret
Vom Weibe wunderbar,
Kömmt er…

Das Mädchen:

Vorüber! Ach vorüber!
Geh wilder…

Der Winter ist ein rechter Mann,
kernfest und auf die Dauer…

's ist Krieg! 's ist Krieg! O Gottes Engel wehre,

Ich war erst sechzehn Sommer alt,
Unschuldig und nichts…

Bekränzt mit Laub den lieben, vollen Becher
und trinkt ihn…