Na dann, frohe Ostern!

Bild von Soléa
Bibliothek, Mitglied

Auf der Wiese reges Treiben
Hasen hoppeln wild herum
zu den Büschen, Hecken, Weiden
aufgeregt und auf dem Sprung.

Bunte Eier, in grünen Nestern
ein Versteck muss für sie her
Langeweile, die war gestern
trocken, sicher, zu finden, schwer.

Die Kinder vom Ort, man hört sie Meilen
jauchzen, schwatzen, gickeln laut
zum Wäldchen mit der Lichtung eilen
selbst der Hase wird da taub ...

Wie besessen und mit Eifer
suchen sie in Wald und Flur
ihre Stimmchen schon ganz heiser
von der Leckerei fehlt jede Spur.

Die Gesichter werden länger
und rote Bäckchen werden blass
die Osterhasen – ihre Väter ...
versteckten sie am falschen Platz.

Allen ein frohes Osterfest –
Und dass wegen dem Wetter niemand den Kopf hängen lässt …!
Liebe Grüße
Soléa

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

01. Apr 2018

VERStecken muss sich Dein Gedicht
Auch zu Ostern sicher nicht!
(Ein schönes Osterfest auch Dir!
Krause sucht statt Eiern Bier ...)

LG Axel

03. Apr 2018

Die Krause ist ein Phänomen -
So was hab ich noch nicht gesehen ...

Liebe Grüße
Soléa

03. Apr 2018

Zu übersehn ist die ja kaum!
Sie putzt ihn nie - doch füllt den Raum ...

LG Axel

01. Apr 2018

Ein schönes und lustiges Ostergedicht, liebe Soléa.
Vielen Dank - und auch Dir und Deiner Familie
wünsche ich ein frohes Osterfest.

Liebe Grüße,
Annelie

03. Apr 2018

Ostern, schon Vergangenheit -
Kommt nun endlich auch die warme Zeit ...?

Herzliche Grüße
Soléa

01. Apr 2018

... "selbst der Hase wird da taub",
liebe Soléa, bei Dir geht's aber wild zu heute, wie schön ...

frohe Ostergrüße zurück
Marie

03. Apr 2018

In meiner Jugend, liebe Marie, veranstaltete unser Ort an Ostern für die Kinder, ein "Gemeinschaftssuchen".
Da war der "Jagdtrieb" größer und interessanter, als die "Beute" ...

Viele liebe Grüße
Soléa