Pfau

von Klaus Taumel
Mitglied

im garten unter dem himmelszelt
ruft traurig in die welt hinaus
einst verehrt als bote der götterwelt
ziert er nun ein vornehmes herrenhaus

voller würde trägt er sein kleid
wie gesponnen aus feinster seide

nun blicken seine müden augen
aus dem käfig ohne stäbe und saugen
die bilder tief in seine erhabene brust
seine augen kurz erstrahlen voller lust

doch die müdigkeit am ende siegt

Interne Verweise

Mehr von Klaus Taumel online lesen