Was ich brauche - Trost

von Britta Pelü
Mitglied

Arme um mich, warm und geborgen,
schützen mich vor meinen Sorgen.
Ich brauche Dich, Deine Brust, Deinen Bauch
Deine Hand auf meinem Kopf und meinem Rücken auch,
ein Streicheln und Kraulen und tiefes Summen,
Deine Töne in mir, die tröstend brummen.
Und auch wenn das nicht alle Probleme aufhält,
bin ich bei Dir und nicht allein auf der Welt.
Du bist mein Anker und rettest mich.
Ich fühl Deine Liebe,
und ich liebe Dich.

01.09.2019

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare