Verwirrung?

von Monika Laakes
Mitglied

Wenn mein Geist erfassen darf,
was er gerne wissen will,
wird mein Blick nach innen scharf
und ich werd‘ vor Staunen still.

Und das feine All-Gewebe,
das die Schöpfung ganz durchzieht,
bietet Heimstatt allen Seelen,
jede schwingt im eig’nen Lied.

Ach, wie such ich nach Beweisen,
die die Welt mir näher bringen,
helfen da die inn’ren Reisen,
kann ich Einsicht so gewinnen?

Soll ich Wissenschaft befragen,
kann Physik mich weiterbringen?
Die Gedanken heftig jagen,
irgendwo im Äther schwingen.

Da sind diese Pioniere
für uns Segen und auch Fluch.
Wir sind alle Menschentiere,
bekommen wir doch nie genug.

Max, der ließ die Quanten springen,
Berti fand das unbequem.
Er mocht‘ Energie als Masse
mal Lichtgeschwindigkeit zum Quadrat besingen.
Was denn nun, mit alledem?

Ach, im Kopf beginnt’s zu brummen
und ich fühl mich jämmerlich.
Hör sogar Atome summen,
hab ich nunmehr einen Stich?

Kann ich die Gedanken bannen?
Die Verwirrung scheint enorm.
So entsteh’n im Kopf die Pannen.
Wahrlich, quälend wie ein Dorn.

Angeregt durch ein zauberhaftes Video auf YouTube: Das Mysterium - Quantenbewusstsein.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

02. Jun 2016

Eigentlich halt von Physik
Ich aus diVERSen Gründen mich zurück ...
Dies ist freilich interessant,
Was Du in Worte uns gebannt!

LG Axel

02. Jun 2016

Das kann ich verstehen. Physik - tja, schwierig. Danke Dir für Deine Worte und noch einen Unwetter-freien Abend, lieber Axel.
LG Monika

02. Jun 2016

Hallo Monika,
ich meine, da ist Dir was Gutes gelungen. Darf ich trotzdem einen Verbesserungsvorschlag machen: das Metrum stimmt besser, wenn du
"kann ich Einsicht so gewinnen" schreibst.
LG
Dieter Strametz

02. Jun 2016

Jaaaaaaaaaaaaa. Danke Dir, lieber Dieter. Hab's schon eigegeben. Freu mich über Deine Aufmerksamkeit. Und noch einen harmonischen Abend.
LG Monika

03. Jun 2016

Ja, das Denken plagt enorm,
lieber bleibt man doch konform

LG, Alf

03. Jun 2016

Aufgeweckter Geist darf schweben
und auch an Theorien weben.
Doch eins befeuert noch die Glut:
Man sieht nur mit dem Herzen gut!

03. Jun 2016

Danke Euch beiden für die anregenden Worte in Versform. Ja, so ist es mit dem Denken und Verstehen. Wer kommt schon mit der Quantenphysik klar? Doch noch weniger mit dem Weltgeschehen. Da müssen wohl Herz und Kopf Hand in Hand gehen. Sommerliche Grüße an Alf und noe´ von Monika

08. Jun 2016

Ein beeindruckendes Gedicht, liebe Monika.
Ich glaube, dass wir alle Antworten in uns selbst finden, wenn wir uns Zeit geben und es zulassen.

Herzlich Grüße,Susanna

08. Jun 2016

Das schreibst Du so treffend, liebe Susanna. Danke.
Und noch einen harmonischen Tag - ohne Unwetter.
LG Monika

12. Jun 2016

Dein gedichteter Kommentar ist rührend, lieber Alfred. Herzlichen Dank. Freu! Allerdings, wer versteht schon die Quantenphysik mit den Verschränkungen und spukhaften Erscheinungen und dem Faktor 'Beobachter'? Da könnten Gespenster lebendig werden, so mystisch kommt mir das vor. Allerdings, trotz Unverständlichkeit (für mich), bin ich davon fasziniert. Noch einen schönen Sonntag. LG Monika

12. Jun 2016

So ist es. Wäre da nicht die Entdeckungsfreude, säßen wir wohl noch auf Bäumen. Danke Dir, Tizian.
LG Monika
Und auch für den 'Grüne Flügel' Klick. Freu!

12. Jun 2016

Ja, die Neugier des Lebens auf sich selbst ist wunderschön und hinterlässt mich sprachlos zugleich. Der ist ja auch toll :)