Nichts abstruses

Bild von D.R.Giller
Mitglied

Wo doch Botschaften klar sind, so sagt man als
beib‘ ich doch rar
es ist halt nun mal wahr, wenn ich so denke
die Gänsehaut meines Empfinden
das einzige Stabile in unserem Leben
entgleist beginnt es von Moment an zu schweben
Pflege mich selbst und daraus bin ich gewachsen
ein Fall der immensen, illustren Facetten
in Ketten gelegt und daraus explodiert
verirrt-verwirrt, sowie nichts schlichtes
extrem hartes chemisch versoffen
Bleibt doch zu hoffen, das wir uns noch spüren
in dieser Welt von Gefühle‘
Die Hülle dessen jeder Riss so sichtbar ist
wie man erscheint…
21-stes Jahrhundert geleimt poetisch verblieben
geh‘ hinfort und renn‘ so schnell wie du nur kannst!

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

02. Jun 2019

Doch, doch, doch,
lieber D.R., wir spüren uns
noch.
(Manchmal sogar noch und noch. Und manches Mal leider ebenso fehlerhaft, wie du beschrieben?)
LG Uwe

02. Jun 2019

Danke Dir, Uwe für deinen Kommentar!! Ich weiß es manchmal selbst nicht exakt!!

LG D.R.

02. Jun 2019

Gern verdrängt man die Gefühle -
Und setzt sich zwischen alle Stühle ...

LG Axel

07. Jun 2019

Gern verdrängen, das steht so famos, allseits abgedrängt in unserem Leben
ein Haufen herunter, und wieder hervor....wie schön!!!

LG D.R.