Zu den Akten

von Alf Glocker
Mitglied

Ich bete dich an, o du Widerstand!
Du warst all mein Glück, oder so ...
durch dich verlief eben alles im Sand,
mein Hoffen, mein Streben, mein Sein!
Du machtest mich lebendig und froh -
denn du warst mir die Wahrheit allein!

Was wäre ich ohne dich gewesen?!
Ein erfolgreicher Mensch mit Niveau?
Du warst mein fliegender Hexenbesen.
Ich kann nicht anders als dich loben.
Mehr als geleimt wär' ich anderswo -
ich glaub an das Gute von oben!

Ein aufrecht Gebliebener kann
mehr besitzen als den Kopf voller Stroh!
Was er, für alle aus sich, ersann,
ist ein Buch ohne Siegel, sobald gedacht
wird, außerhalb dieser ärmlichen Show,
eher für Ratten als für Helden gemacht.

Und nun steh ich vor dir, in der Statur
eines begabten Verlierers und als Yo-Yo,
dessen unablässig wirkende Wesensnatur
mich aufstehen lässt wo alles nur lügt!
Fang mich, das Geistchen, das lieber floh -
überall dort, wo man Seelen betrügt!

Dein will ich bleiben, bis ich vergehe,
als immerfort liebendes Äffchen im Zoo!
Höre nicht nicht, wenn ich für mich flehe:
befreie die Zuversicht lieber mit Fakten!
All meine Träume waren fürs Klo -
nun hefte mich endlich doch zu den Akten!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

02. Okt 2016

dann lege ich mich zu den Akten
(mit N, damit mans recht versteht)

LG Alf