Der lebenslange Delinquent

von Alf Glocker
Mitglied

Wir steigen ein und sind beglückt!
Die Nacht hat uns herbeige…schickt:
Ein Körper hüllt uns „zärtlich“ ein –
und wir erliegen Kraft und Schein!

Dann wachsen wir heran und hoffen!
Und wir sind ganz von uns betroffen.
Der Tod geht immer neben uns her –
das nehmen wir nicht weiter schwer.

Doch, sind wir dann vorangekommen,
dämmert uns etwas verschwommen,
immer öfter, Schritt für Schritt:
der Tod holt auf, wir kommen mit!

Zusammen geh’n wir bis zum Ziel!
Und plötzlich war es nur ein Spiel,
was wir, in allem Ernst versahen –
nun kann er ohne Weiteres nahen!

Dein Ende war er dir dein Schatten,
ja, den auch alle anderen hatten –
für jedermann war‘s ausgelost!
Doch das ist leider gar kein Trost!

Am Anfang willst du‘s nicht erkennen,
daß dich nur Augenblicke trennen,
von dem dir eigenen Schafott!
Geboren sein, das heißt: Komplott!

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

03. Feb 2016

Ein Gedicht, das schon bedrückt -
Grad deshalb ist es gut geglückt....

LG Axel

06. Feb 2016

Geboren werden, heißt schon sterben.
Doch Jammern nutzt da auch nicht viel!
Lasst uns Gedankengut vererben,
So machen wir's zu UNSEREM Spiel!