Ein Gleiches (Über allen Gipfeln)

von Johann Wolfgang von Goethe
Bibliothek

Über allen Gipfeln
Ist Ruh',
In allen Wipfeln
Spürest Du
Kaum einen Hauch;
Die Vögelein schweigen im Walde.
Warte nur! Balde
Ruhest du auch.

„Über allen Gipfeln“ schrieb Goethe wahrscheinlich am Abend des 6. September 1780 mit Bleistift an die Holzwand der Jagdaufseherhütte auf dem Kickelhahn bei Ilmenau. Dort, „auf dem Gickelhahn dem höchsten Berg des Reviers“ übernachtet zu haben, „um dem Wuste des Städgens, den Klagen, den Verlangen, der Unverbesserlichen Verworrenheit der Menschen auszuweichen“, berichtete Goethe Charlotte von Stein mit einem „d. 6. Sept. 80“ datierten Brief, und fuhr fort: „Wenn nur meine Gedancken zusammt von heut aufgeschrieben wären es sind gute Sachen drunter. Meine beste ich bin in die Hermannsteiner Höhle gestiegen, an den Plaz wo Sie mit mir waren und habe das S, das so frisch noch wie von gestern angezeichnet steht geküsst und wieder geküsst“. Quelle: Wikipedia

Veröffentlicht / Quelle: 
Goethe’s Werke. Vollständige Ausgabe letzter Hand. Erster Band. Seite 99, J. G. Cotta’sche Buchhandlung 1827
Bild zeigt Goethe’s Handschrift im Kickelhahn-Häuschen Über allen Gipfeln Ist Ruh', In allen Wipfeln Spürest Du Kaum einen Hauch; Die Vögelein schweigen im Walde. Warte nur! Balde Ruhest du auch.
Bild zeigt Goethe’s Handschrift im Kickelhahn-Häuschen.

Video:

D 768 "Über allen Gipfeln ist Ruh" Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832). Brigitte Fassbaender Cord Garben

Buchempfehlung:

1,141 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 25,00

Interne Verweise

Mehr von Johann Wolfgang von Goethe online lesen

Kommentare

04. Feb 2020

https://de.wikipedia.org/wiki/Wandrers_Nachtlied
Wandrers Nachtlied ist der Titel zweier Gedichte Johann Wolfgang von Goethes, die zu seinen berühmtesten gehören: Der du von dem Himmel bist von 1776 und Über allen Gipfeln von 1780. Letzteres ließ Goethe erstmals 1815 in Band I seiner Werke drucken. Beide Gedichte stehen dort untereinander auf einer Seite, wobei das ältere Wandrers Nachtlied, das jüngere Ein gleiches überschrieben ist, was als noch ein Nachtlied des Wandrers zu verstehen ist. In dieser Weise wurden die Gedichte auch in die Vollständige Ausgabe letzter Hand von 1827 aufgenommen.
Steht Über allen Gipfeln allein, kommt als Überschrift sinnvollerweise nur Wandrers Nachtlied in Betracht.

(Wird auch als "Abendlied" betitelt)
Übersetzung ins Schwedische:

Aftonsång

Över alla åsar
är ro,
i alla trädens toppar
känner du
knappast ett drag;
fåglarna tiger i skogen.
Snart är tiden mogen,
då vilar du och jag.

Willi Grigor

04. Feb 2020

Unter "Ein Gleiches" ist es unter besagter Quelle - übrigens auch auf Wikipedia selbst - veröffentlicht. Auf die Überschrift der Quelle sollte sich ein Beitrag auch beziehen, da die Quelle ansonsten nichts wert wäre. Inwieweit die Überschrift interpretiert werden kann, ändert aus meiner Sicht nichts daran, dass es sich um "Ein Gleiches" aus "Wandrers Nachtlied" handelt. Wie soll man beide Gedichte für sich anders differenzieren?

04. Feb 2020

Ich wollte eigentlich nur deutlich machen, warum ich meine Übersetzung mit "Abendlied" betitelte. Dieser Titel stand auf dem mir damals vorliegenden Gedicht.

WG

04. Feb 2020

Hallo Herr Grigor, das ist auch in Ordnung :) Ich muss das trotzdem klarstellen, da der Textauszug auch so gedeutet werden könnte, dass das Gedicht eine falsche Überschrift hat. Sehr gut ist, dass Sie das Gedicht mit Ihrer Übersetzung aufwerten. Noch besser wird es, wenn wir eine Lösung für die Übersetzungen finden, die ihnen auch gerecht wird. Aber - das wird auf alle Fälle kommen!